SolarArise nimmt 75-MW-Solaranlage in Uttar Pradesh in Betrieb

Die Solar-PV-Anlage im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh.
Die Solar-PV-Anlage im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh.

ThomasLloyd hat bekannt gegeben, dass SolarArise eine Solar-PV-Anlage im Bundesstaat Uttar Pradesh in Betrieb genommen hat. Diese versorgt über 100'000 Menschen in Nordindien mit sauberer Energie.

28.01.2021, 13:42 Uhr

Redaktion: rem

ThomasLloyd gab am Donnerstag bekannt, dass der Projektentwickler SolarArise India Projects Private Limited (SolarArise) eine 75 Megawatt (MW) Solar-PV-Anlage im Dorf Khera im Distrikt Budaun im Bundesstaat Uttar Pradesh in Betrieb genommen hat.

2018 investierte ThomasLloyd, einer der führenden Impact Investment Manager mit Fokus auf Schwellenländer, neben dem von der European Investment Bank Group beratenen Global Energy Efficiency and Renewable Energy Fund ("GEEREF") und dem von Kotak Mahindra verwalteten Core Infrastructure India Fund ("CIIF") in SolarArise mit Sitz in Delhi.

Stromabnahmevertrag über 25 Jahre

Das neue Solarkraftwerk wird von Talettutayi Solar Projects Five Private Limited betrieben und verfügt über einen 25-jährigen Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreements, PPAs) mit der Staatsregierung Uttar Pradesh Power Corporation Limited (UPPCL). Die Anlage wird voraussichtlich rund 120 Millionen Kilowattstunden pro Jahr an sauberer Energie im Bundesstaat Uttar Pradesh erzeugen.

"Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Partnerschaft mit SolarArise und dass wir, trotz der besonderen Herausforderungen vor denen wir angesichts der COVID-19-Pandemie stehen, die neue Solaranlage erfolgreich in Betrieb nehmen konnten”, kommentiert Nandita Sahgal Tully, Managing Director Infrastructure Asset Management bei ThomasLloyd.

Sechs operative Anlagen im Portfolio

Das aktuelle Portfolio von SolarArise mit 384 MW (DC) umfasst laut ThomasLloyd sechs operative Anlagen in vier indischen Bundesstaaten mit einer Gesamtleistung von 234 MW. Weitere 150 MW sind bereits finanziert. Alle Anlagen profitieren von langfristigen Stromabnahmeverträgen mit der Zentralregierung oder mit staatlichen Vertragspartnern.

"Das neue Solarkraftwerk wird über 100'000 Menschen in der Region Uttar Pradesh mit sauberer Energie versorgen. Das Projekt steht im Einklang mit der Philosophie von ThomasLloyd, in Projekte zu investieren, die einen positiven Einfluss auf die Umwelt, die Gesellschaft und die Gemeinden haben”, ergänzt Tony Coveney, Managing Director, Co-Head of Infrastructure Asset Management bei ThomasLloyd.

"Durch die enge Zusammenarbeit der erfahrenen Teams konnten wir das Projekt trotz der aktuellen Situation sogar vor dem Zeitplan fertig stellen. Dabei standen die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter stets an erster Stelle. Erneuerbare Energien sind die Zukunft und das Bewusstsein über ihre Bedeutung für den Klimaschutz wächst in den indischen Gemeinden”, sagt SolarArise Gründer und Direktor Anil Nayar.

Alle Artikel anzeigen