LGIM lanciert neuen Energy Transition Commodities ETF

Aanand Venkatramanan, Head of ETFs, EMEA, bei LGIM freut sich über das neue Produkt mit Zugang zu 18 Rohstoffen. (Bild pd)
Aanand Venkatramanan, Head of ETFs, EMEA, bei LGIM freut sich über das neue Produkt mit Zugang zu 18 Rohstoffen. (Bild pd)

Legal & General Investment Management erweitert mit der Auflegung des L&G Energy Transition Commodities UCITS seine ETF-Palette. Der neue Fonds zielt laut Mitteilung darauf ab, über Rohstoff- Futures ein Engagement in den drei tragenden Säulen der Energiewende zu bieten und deren zukünftiges Wachstumspotenzial zu nutzen.

17.04.2024, 10:29 Uhr
Nachhaltigkeit

Redaktion: sw

Der Fonds ist laut LGIM der erste seiner Art am Markt. Der ETF ermöglicht den Zugang zu drei unterschiedlichen Rohstoffgruppen, bei denen sich die Nachfrage dynamisch entwickelt:

  • Metalle, die für die Erzeugung, Speicherung und Verteilung von Energie benötigt werden;
  • CO2-ärmere Energiequellen wie Erdgas und Ethanol, die zur Überwindung von Nachfragespitzen und zur Bewältigung der Herausforderungen in den besonders energieintensiven Sektoren beitragen können, in denen die Senkung des CO2-Ausstosses besonders schwierig ist;
  • CO2-Zertifikate, die die Kosten für umweltschädliche Aktivitäten erhöhen und Anreize für die Umstellung auf CO2-arme und CO2-freie Aktivitäten schaffen

Der L&G Energy Transition Commodities UCITS ETF bietet Diversifizierungs-Möglichkeiten. Mehr als 50 Prozent seiner Investments seien typischerweise nicht in traditionellen Rohstoffportfolios zu finden und viele davon würden Anlegern zum ersten Mal zugänglich gemacht, hiess es weiter. Der ETF biete auf diversifizierte und liquide Weise Zugang zu 18 Rohstoffen, einschliesslich einer Allokation in den CO2-Märkten.

Die Erweiterung der Palette spiegle die anhaltende Nachfrage nach Anlagelösungen mit geringer Korrelation zu anderen Anlageklassen wider, die es den Kunden ermöglichen, potenzielle Wachstumschancen in der gesamten Realwirtschaft zu nutzen.

Aanand Venkatramanan, Head of ETFs, EMEA, bei LGIM kommentiert: «Wir freuen uns sehr, diesen innovativen Rohstoff- ETF auf den Markt zu bringen. Wir glauben, dass für die Energiewende andere Rohstoffe benötigt werden als im heutigen Energiemix, und nach unserer Einschätzung sind diese in den aktuellen Rohstoffportfolios unterrepräsentiert. Deshalb haben wir den ETF auf Übergangsmetalle, Übergangsenergie und CO2-Zertifikate ausgerichtet, um die nächste Phase der Nachfrage und somit Chancen in diesem Bereich zu erfassen.»

Nicolas Jullien, CFA, Leiter der Abteilung High Yield & Credit Arbitrage bei Candriam. (Bild pd)

«Das spricht für High Yield»

Nicolas Jullien, CFA, Leiter der Abteilung High Yield & Credit Arbitrage...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung