UBS begibt erste grüne Anleihen

UBS will strengere ökologische Finanzierungsstandards anwenden. (Bild: Shutterstock.com/TH2I Shutter Rich)
UBS will strengere ökologische Finanzierungsstandards anwenden. (Bild: Shutterstock.com/TH2I Shutter Rich)

Die zwei vorrangigen, unbesicherten grünen Anleihen werden unter dem neuen UBS Green Funding Framework aufgelegt. Als Basis dienen Hypothekarkredite für Immobilien mit Schweizer Minergie-Standard.

24.06.2021, 09:12 Uhr

Redaktion: rem

Die UBS hat am Mittwoch zwei vorrangige, unbesicherte grüne Anleihen aufgelegt. Dies umfasst laut Medienmitteilung eine in Euro denominierte Anleihe in Höhe von 500 Mio. mit 5-jähriger Laufzeit und eine in Schweizer Franken denominierte Anleihe in Höhe von 250 Mio. mit 7-jähriger Laufzeit. Die Lancierung dieser grünen Anleihen folge auf die jüngste Ankündigung der Bank, strengere ökologische Finanzierungsstandards anzuwenden und bis 2050 die Treibhausgasemissionen über ihr gesamtes Geschäft hinweg auf netto null zu senken.

Die Anleihen werden unter dem neuen UBS Green Funding Framework aufgelegt, das einen Pool geeigneter grüner Anlagen in Form von Hypothekarkrediten für Schweizer Immobilien definiert, welche den Minergie-Standard für Gebäude mit niedrigem Energieverbrauch erfüllen, heisst es weiter.

Das UBS Green Funding Framework orientiere sich an den kürzlich aufdatierten ICMA 2021 Green Bond Principles. Das Framework sei von Sustainalytics überprüft worden und habe die Zertifizierung der Climate Bond Initiative erhalten. Zukünftig werde UBS jährlich einen Impact Report publizieren, so die Grossbank.

Alle Artikel anzeigen