Plantage oder Regenwald

Wie nachhaltig kann eine Eukalyptus-Plantage im brasilianischen Amazonas-Gebiet sein? Die Nordea ESG-Analysten Emir Borovac und Petter Brunnberg nahmen einen Augenschein bei Veracel, einer Tochtergesellschaft der finnischen Stora Enso-Gruppe.

01.02.2020, 10:26 Uhr

Redaktion: cwe

Die Stora Enso Gruppe ist einer der weltweit grössten Papierproduzenten. Ihre Tochtergesellschaft Veracel betreibt in Brasilien auf 90'000 Hektaren eine Eukalyptus-Plantage. Der Betrieb von Plantagen wird oft mit Enteignung und dem Abholzen von Regenwald in Verbindung gebracht. Wie geht das Unternehmen mit der Herausfoderung um, nachhaltig zu produzieren?

Die Nordea ESG-Anaysten machten sich bei einem Besuch in Brasilien ein Bild darüber, wie Veracel soziale und Umweltansprüche in ihr Geschäftsmodell intergiert und sprach mit landlosen und indigenen Bevölkerungsgruppen. Veracel hat sich beispielsweise verpflichtet, Regenwald auf einer Fläche zu erwerben und zu schützen, welche der Grösse der Plantage entspricht. Zudem unterstützt sie Projekte für Landlose und hat Ihnen rund 16 000 Hektar Boden zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

Alle Artikel anzeigen