Swiss Entrepreneurs Fund investiert in zwei Techfirmen

Swiss Entrepreneurs Fund unterstützt junge Schweizer Technolgie-Unternehmen wie hier SkyCell. (Bild: SkyCell)
Swiss Entrepreneurs Fund unterstützt junge Schweizer Technolgie-Unternehmen wie hier SkyCell. (Bild: SkyCell)

Nexxiot und SkyCell sind die zwei ersten jungen Schweizer KMU, die Wachstumskapital des Swiss Entrepreneurs Fund erhalten. Der 2019 gegründete Fonds hat im Sommer CHF 190 Mio. platziert.

31.10.2019, 11:41 Uhr

Redaktion: lek

Die ersten Direktinvestitionen des Swiss Entrepreneurs Fund fliessen in die beiden Schweizer Unternehmen Nexxiot und SkyCell. Beide Firmen sind in der Schweiz verwurzelt, haben aber bereits vor längerer Zeit mit der Internationalisierung ihres Geschäfts begonnen. Der Fonds unterstütze die beiden Unternehmen darin, ihr volles Wachstumspotenzial zu auszuschöpfen, heisst es in einer Medienmitteilung.

Investition in Technologie-Unternehmen

Nexxiot wurde als Spin-off der ETH im Jahr 2015 gegründet und ist in Zürich ansässig, mit Ablegern in Deutschland und den USA. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt eine integrierte Logistiklösung mit Internet-of-Things-Sensoren für Güterwagen, Container und Luftfrachtpaletten. Die Lösung wird unter einem reinen Service-Modell angeboten und besteht aus Sensormodulen und einer cloud-basierten Analytics-Plattform. Die Stiftung erklärte, dass Nexxiot dank dem neuem Wachstumskapital sowohl das Sensoren-Ökosystem und die Software-Plattform weiter ausbauen, wie auch die schnell fortschreitende Internationalisierung vorantreiben kann. Aktuell werden rund 70 Mitarbeiter beschäftigt.

SkyCell ist ein im Jahr 2012 gegründetes Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich, das sich auf die Herstellung und Logistik von Kühlcontainern für die Pharmaindustrie spezialisiert hat. Damit ermöglichen sie den sicheren Transport hochsensibler Güter, etwa spezieller Medikamente. Acht der 20 weltgrössten Pharmaunternehmen sind bereits Kunden von SkyCell. Dank der jüngsten Finanzierungsrunde kann sich SkyCell gemäss Swiss Entrepreneurs Foundation geographisch weiter verbreiten und so zur Verbesserung der Sicherheit in der globalen Kühlkettenlogistik beitragen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 75 Mitarbeiter.

Starthilfe für Schweizer Unternehmen

Der von der Swiss Entrepreneurs Foundation, Mobiliar, Credit Suisse und UBS lancierte Fonds investiert in Schweizer Startups und innovative KMUs in der Wachstumsphase, die bereits Produkte am Markt haben und über einen Kundenstamm verfügen. Die Mehrheit der Investitionen soll dabei in Firmen getätigt werden, die ihren Hauptsitz oder einen signifikanten Anteil ihrer Wertschöpfung in der Schweiz haben. Der Swiss Entrepreneurs Fund wurde im Februar 2019 gegründet, im Juli wurde die erste Trance von CHF 190 Mio. gezeichnet (investrends.ch berichtete).

Alle Artikel anzeigen