Investrends.ch-Umfrage: Grosses Vertrauen in den SMI

Der Swiss Market Index hat 2019 Rekordstände erreicht. (Bild: Shutterstock.com/Pavel Ignatov)
Der Swiss Market Index hat 2019 Rekordstände erreicht. (Bild: Shutterstock.com/Pavel Ignatov)

Die allermeisten Teilnehmer der investrends.ch-Umfrage zum SMI erwarteten nicht, dass der Swiss Market Index zum Jahresende einbrechen könnte - was er ja auch nicht tat. Ein Drittel rechnete nach den Rekordständen im November sogar mit einer Jahresend-Rallye auf über 11'000 Punkte.

23.12.2019, 16:03 Uhr

Redaktion: rem

Der Swiss Market Index (SMI) hatte Ende November die Marke von 10'500 Punkten geknackt und damit neue Rekordstände in seiner Geschichte erreicht. Sollte diese Rallye auch im Dezember weitergehen - oder würde sich ein ähnlicher Einbruch der Aktienkurse wie vor Jahresfrist wiederholen?

Letzteres hat sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Zu Wochenbeginn, zwei Tage vor Weihnachten, eröffnete der SMI bei 10'697 Punkten und markierte schon bald über 10'700 Punkten, ein weiterer neuer Rekordstand. Normalerweise lassen es die Investoren vor Weihnachten ruhig angehen. Die anhaltend gute Stimmung begründen die Experten weiterhin mit der Annäherung im US-chinesischen Handelsstreit und dem klaren Wahlausgang in Grossbritannien, womit der Brexit Ende Januar Tatsache wird. Damit seien zwei wichtige Unsicherheitsfaktoren weg. Viele hätten sich bereits in die Weihnachtsferien verabschiedet, heisst es im Handel. Letztlich seien sie mit einem Jahresgewinn von mehr als einem Viertel beim SMI schon vor Heiligabend belohnt worden. Bleibt es bis Ende Monat dabei, wäre dies der höchste Anstieg seit 2005. Die top Ten Anlagefonds Schweizer Large Caps erzielten gemäss Morningstar sogar eine Performance von knapp 30% bis über 35%.

Swiss Market Index im Jahr 2019

Der SMI auf Rekordjagd (23.12.2019, 15.30 Uhr)
Quelle: Cash
Der SMI auf Rekordjagd (23.12.2019, 15.30 Uhr) Quelle: Cash

Wenn in den nächsten Tagen nicht noch Apokalyptisches passiert, sollte der SMI weder nach oben noch nach unten grosse Sprünge machen und jenen 56,6% der Umfrageteilnehmer und -teilnehmerinnen recht geben, die den Schweizer Leitindex Ende 2019 zwischen 10'000 und 11'000 Punkten sehen. 34% waren bei der Abstimmung sehr optimistisch und erwarteten eine rasante Jahresend-Rallye mit einer Steigerung des SMI über 11'000 Punkte. Und lediglich 9,4% konnten sich einen Rückgang unter 10'000 Punkte vorstellen.

Nach einem ausserordentlich guten Jahr für die Aktienmärkte fragen sich die Anleger, ob und wie dieser positive Trend 2020 anhalten wird. Neben schwächeren politischen Risiken profitieren die Märkte weiterhin vom "billigen Geld" der Zentralbanken und die Weltwirtschaft scheint fitter zu sein, als noch vor ein paar Monaten gedacht. Das könnte auch dem SMI weiteren Auftrieb geben. Das meint auch etwa Christian Gattiker, Leiter Research bei der Bank Julius Bär, der im "cash-Börsen-Talk" eine deutliche Ansage machte: Der Swiss Market Index werde Ende 2020 deutlich höher stehen als heute.

In der neuen investrends.ch-Umfrage können Sie Ihre Meinung zum Thema "ESG" abgeben. Hier geht es zur Umfrage.

Alle Artikel anzeigen