Immobilienfonds setzen auf Bahnhofslagen

Neubauprojekt "Perron West" in Muri/AG
Neubauprojekt "Perron West" in Muri/AG

Der IMMOFONDS erwirbt ein Wohnbauprojekt in Muri und der CS REF Green Property kauft das "Zentrum Wallisellen". Beide liegen direkt am Bahnhof.

27.09.2013, 08:20 Uhr

Redaktion: cw

Der IMMOFONDS hat an der Aarauerstrasse direkt im Zentrum von Muri/AG das Areal „Perron West“ mit rund 5200 m2 Fläche erworben. Auf dem Areal in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Muri realisiert der IMMOFONDS eine Überbauung mit 50 Wohnungen und einem kleinen Gewerbeanteil. Mit dem Bau soll im Oktober begonnen werden. Der Bezug der Wohnungen ist im Sommer 2015 geplant.

„Wohnungen in Bahnhofsnähe sind sehr gefragt“, stellt Dominik Weber, Geschäftsführer des IMMOFONDS fest. Muri ist als Bezirkshauptort dank seiner zentralen und verkehrsgünstigen Lage in den vergangenen Jahren stark gewachsen. „Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind Zug und Luzern in einer halben Stunde und Zürich in 45 Minuten erreichbar. Und das direkt ab der Haustür, denn der Bahnhof Muri befindet sich nur 200 Meter entfernt“. Die Liegenschaft ist nach der kürzlich fertig gestellten Wohnüberbauung Vorderweymatt das zweite Neubauobjekt des IMMOFONDS in Muri.

Der Immobilienfonds Credit Suisse Real Estate Fund Green Property
kauft per 1. Oktober 2013 von Allreal die Überbauung „Zentrum Wallisellen“ für CHF 126,5 Mio. Das Wohn- und Geschäftshaus mit rund 20‘000 m2 Mietfläche liegt ebenfalls direkt am Bahnhof. Urs Frey, Fondsmanager, freut sich über den Kauf: „Die moderne Überbauung zeichnet sich durch ihre hervorragende Lage aus und erfüllt den Minergie-Standard. Sie passt deshalb zusammen mit der guten ÖV-Anbindung optimal in die Strategie des CS REF Green Property.“ Nach der Transaktion befinden sich 14 Liegenschaften im Portfolio des Immobilienfonds.

Alle Artikel anzeigen