SIX bringt FinTech-Inkubator F10 nach Spanien

In Barcelona ist ein Zentrum für den FinTech-Inkubator und -Accelerator F10 geplant. (Bild: Shutterstock.com/R.M. Nunes)
In Barcelona ist ein Zentrum für den FinTech-Inkubator und -Accelerator F10 geplant. (Bild: Shutterstock.com/R.M. Nunes)

SIX wird ihren FinTech-Inkubator und -Accelerator F10 in Spanien einführen. Dieser Schritt soll eine erhöhte Mobilität von hochwertigen Start-ups zwischen Spanien, der Schweiz und Singapur ermöglichen und die langfristige Fintech-Strategie dieser Länder weiter unterstützen.

08.09.2020, 10:47 Uhr

Redaktion: rem

Mit geplanten Zentren in Madrid und Barcelona und Aktivitäten in Bilbao und Valencia weitet SIX zusammen mit ihrem neu erworbenen spanischen Marktführer Bolsas y Mercados Españoles (BME) ihr Technologie-Inkubationsprogramm F10 auf Spanien aus. Wie SIX am Dienstag mitteilte, soll mit diesem Schritt das spanische FinTech-Ökosystem gestärkt werden, indem neue und innovative Kompetenzen nach Spanien gebracht und die von SIX bereits im Rahmen des Übernahmeangebots für BME dargelegten Pläne umgesetzt werden. In diesem Zusammenhang sei F10 auf der Suche nach mehr lokalen Unternehmen und Investoren, die von seinem Ökosystem profitieren und am Programm teilnehmen wollen.

F10 bietet etablierten Banken und Versicherern die Möglichkeit, ihre Technologie zukunftssicher zu machen, indem sie mit Start-ups in den Bereichen FinTech, RegTech, InsurTech und DeepTech zusammenarbeiten. Partner von F10 erhalten laut SIX Zugang zu den neuesten Innovationen und die Möglichkeit, Ideen in einem globalen unternehmerischen Umfeld zu testen.

Alle Artikel anzeigen