UBS AM holt Ex-Banker von Goldman Sachs für China

Shanghai (Bild: Unsplash)
Shanghai (Bild: Unsplash)

Nach dem erfolgreichen Joint-Venture in China intensiviert die UBS die Anstrengungen im chinesischen Markt. Auch im Fondsgeschäft, wo sie sich mit einem früheren Goldman-Sachs-Banker verstärkt.

14.12.2018, 09:12 Uhr

Redaktion: ase

China gilt als ein Vermögensverwaltungs-Markt mit enormem Potenzial. Die UBS hat sich dort früh als Privatbank positioniert und will dies nun auch im Asset Management gleichtun. Gemäss einem Bericht von finews.asia übernimmt hierzu Raymond Yin ab Dezember die Leitung des Asset Management der UBS in China. Er wird an René Bühlmann, Fondschef für die Region Asien-Pazifik berichten.

Der Harvard-Absolvent Yin soll nun inbesondere das Onshore-Firmennetz der Grossbank sowie das Joint-Venture mit der Staatsfirma State Development Investment Corporation, UBS-SDIC vorantreiben. Hierfür wird er in Shanghai arbeiten.

Einen Grossteil seiner Finanzkarriere hat Yin bei der amerikanischen Investmentbank Goldman Sachs verbracht. Dort war er unter anderem Leiter des Aktienhandels in China. Zuletzt amtete Yin als Chef der chinesischen Chongyang International AM.

Alle Artikel anzeigen