Dreyer neuer Geschäftsführer der CFA Society Switzerland

Christian Dreyer neu CEO der CFA Society Switzerland
Christian Dreyer neu CEO der CFA Society Switzerland

Seit April heisst die Swiss CFA Society neu CFA Society Switzerland und hat einen neuen Geschäftsleiter: Christian Dreyer, CFA. Der erfahrene Finanz- und Rechtsexperte ist als Chartered Financial Analyst schon seit 1997 mit dem weltweiten Berufsverband CFA Institute verbunden. Er löst Anne-Katrin Scherer ab, die CFA Switzerland fast vier Jahre lang erfolgreich geleitet hat.

03.04.2013, 09:04 Uhr

Redaktion: fab

An der Spitze der CFA Society Switzerland vollzog sich ein Wechsel: Per 1. April 2013 übernahm Christian Dreyer die Geschäftsleitung als Chief Executive Officer (CEO). Er trat die Nachfolge von Anne-Katrin Scherer an, die das 2009 geschaffene Amt erstmals bekleidete. Unter ihrer Ägide wurde für die bereits 1996 gegründete Non-Profit-Organisation CFA Switzerland in Zug, eine professionelle Geschäftsstelle aufgebaut, die mittlerweile auf drei Stellen erweitert wurde. Christian Dreyer kann sich auf eine solide Infrastruktur stützen und sich voll den Zielen vom CFA Institute in der Schweiz widmen.

„Ich freue mich darauf, für unsere über 2000 Mitglieder eine echte Plattform zu bauen, die sie für einen produktiven, wertebasierten Austausch im Dienste ihrer Kunden einsetzen“, sagt Dreyer. Für Dreyer, der schon seit mehreren Jahren aktiver Volunteer ist, besteht kein Zweifel; die Society steht und fällt mit der persönlichen Bereitschaft ihrer Mitglieder, ihre eigene Zeit und Energie in ihre Community zu investieren. „Die Zukunft der Finanzindustrie überhaupt hängt vom glaubwürdigen Engagement einzelner Individuen ab, für die professionelles und ethisches Handeln im Mittelpunkt ihres Berufslebens steht. Dafür steht CFA Society Switzerland und dafür steht CFA Institute weltweit, “ ist Dreyer überzeugt.

Der 47 jährige Finanz- und Rechtsexperte verfügt über einen guten Rucksack, um diese Ziele zu erreichen. Er ist diplomierter Staatswissenschafter der HSG und absolvierte an der University of Edinburgh einen Master of Laws. Seine berufliche Karriere begann er 1994 als Assistent des CEO bei der sanierungsbedürftigen Solothurner Kantonalbank (heute Baloise Bank SoBa). 2000 erwarb er die Meriten eines Chartered Financial Analyst (CFA) und wurde danach Leiter des Investment Research bei der Basler Kantonalbank. 2001 holte ihn die Open Systems AG als CFO an Bord. Später erwarb er als Managing Partner der Tertium datur AG ein umfangreiches Know-how im Bereich pan-europäischer Vorsorgeeinrichtungen. Zuletzt arbeitete der gebürtige Basler als Executive Director für JP Morgan (Schweiz) AG. Dort war er verantwortlich für Investor Services für institutionelle Anleger in der Schweiz und in Liechtenstein.

Neben seinem anspruchsvollen beruflichen Engagement hat sich Christian Dreyer stets auch als Volunteer für Verbandstätigkeiten eingesetzt. So ist der CFA Charterholder schon seit 1997 mit dem weltweiten Berufsverband der Investmentprofis, dem CFA Institute, verbunden. Für die Schweizer Sektion der Interessenorganisation, der CFA Society Switzerland, ist er seit 2000 als Vorstandsmitglied tätig und übte von 2004 bis 2006 deren Präsidium aus. Ausserdem ist Dreyer seit 2007 Mitglied des XBRL Advisory Council der IASC Foundation und seit 2008 Gründungsmitglied und Präsident von XBRL CH, der Schweizer Landesorganisation von XBRL International. Dieser Verein verfolgt das Ziel, die Effizienz und Standardisierung in der Rechnungslegung und der Berichterstattung sowohl des öffentlichen Sektors als auch des privaten Sektors zu verbessern.

Alle Artikel anzeigen