UBS Swissreal erhöht Kapital

UBS Swissreal ist an der Mantelnutzung des Stade de Suisse beteiligt.
UBS Swissreal ist an der Mantelnutzung des Stade de Suisse beteiligt.

Mitte April führt der UBS Immobilienfonds Swissreal eine Kapitalerhöhung über rund CHF 190 Mio. durch.

09.04.2013, 08:28 Uhr

Redaktion: cw

Ziel der Kapitalerhöhung ist die Gewinnung zusätzlicher Mittel für die Akquisition von Bestandesimmobilien, die Finanzierung von Neubauprojekten und die Rückzahlung von Fremdkapital. Die Bezugsrechte werden zwischen dem 18. April und dem 24. April 2013 an der Schweizer Börse gehandelt. Die Liberierung und die Lieferung der neuen Anteile sowie die Publikation des Emissionsresultats sind per 3. Mai 2013 terminiert.

In den letzten Monaten hat der Fonds verschiedenen Liegenschaften in den Regionen Zürich, Aargau und Freiburg gekauft. Per Jahresende hatte der Fonds, der auf kommerzielle Liegenschaften ausgerichtet ist, ein Volumen von CHF 1,4 Mrd.

Die UBS erwartet in ihrem Marktausblick weiterhin tiefe Renditen am Schweizer Immobilienmarkt. Die Angebotsmieten für Detailhandelsflächen dürften sich seitwärts, diejenigen für Büroflächen abwärts und nur das Wohnungsssegment aufwärts bewegen.

Alle Artikel anzeigen