ThomasLloyd wird Mitglied bei Swiss Sustainable Finance

Michael Sieg, CEO der ThomasLloyd Group (Bild: ZVG)
Michael Sieg, CEO der ThomasLloyd Group (Bild: ZVG)

ThomasLloyd Group tritt dem auf nachhaltige Finanzpraktiken ausgerichteten Verband Swiss Sustainable Finance bei.

19.08.2021, 11:50 Uhr

Redaktion: rem

ThomasLloyd hat am Donnerstag seinen Beitritt zu Swiss Sustainable Finance (SSF) bekannt gegeben. Der SSF ist ein Schweizer Verband, der sich für die Förderung von Finanzpraktiken einsetzt, die wirtschaftliches Wachstum unterstützen und gleichzeitig der Gesellschaft zugutekommen. Der 2014 gegründete SSF-Verband hat über 180 Mitglieder und Netzwerkpartner, darunter institutionelle Anleger, Finanzdienstleister, Universitäten und andere Organisationen.

"ESG- und nachhaltige Investitionen haben in den letzten Jahren ein beispielloses Wachstum erfahren, da sich Investoren und die Gesellschaft insgesamt zunehmend der Risiken des Klimawandels bewusst werden. Der Ansatz von Investmentmanagern bei der Kapitalallokation ist entscheidend für die Bekämpfung des Klimawandels, die Förderung des wirtschaftlichen Fortschritts und die Verbesserung des Lebens der Menschen in Städten und ländlichen Gebieten. Organisationen wie SSF spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Beteiligte der Investmentbranche zusammenzubringen und ihnen eine Plattform zu bieten, um bewährte Verfahren auszutauschen und Lösungen für ein globales Problem zu finden, das uns alle betrifft, jetzt und in Zukunft", kommentierte Michael Sieg, CEO der ThomasLloyd Group.

Nachhaltigkeit im Mittelpunkt

Nachhaltigkeit stehe seit der Gründung von ThomasLloyd im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie und -strategie. Der Impact-Investor und Anbieter von Klimafinanzierungen sei seit langem bestrebt, nicht nur angemessene Risiko-Ertragsprofile, sondern auch eine langfristige positive Wirkung zu erzielen, heisst es weiter in der Medienmitteilung.

Seit 2013 misst und berichtet das Unternehmen über die Auswirkungen seiner Investitionen, indem es eine empirische Datenbank entwickelt hat, die die positiven Auswirkungen seiner Investitionen in wachstumsstarken und aufstrebenden Märkten in Asien aufzeigt. Dabei werden Kennzahlen wie die direkte Schaffung von Arbeitsplätzen, eingesparte CO2-Emissionen sowie der allgemeine Nutzen des verbesserten Zugangs zu sauberer Energie für lokale Gemeinden in Bezug auf Bildung, Produktivität und sozioökonomische Entwicklung erfasst.

ThomasLloyd ist Unterzeichner der von den Vereinten Nationen unterstützten Principles for Responsible Investments (UN PRI) und unterstützt verschiedene Initiativen für nachhaltige Investitionen wie das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), den United Nations Global Compact, das Global Impact Investment Network (GIIN) und die Climate-Related Financial Disclosures Task Force (TCFD).

Alle Artikel anzeigen