Swisscanto und BCV kooperieren bei Immobilienanlagen

Swisscanto Invest und die Banque Cantonale Vaudoise verwalten gemeinsam einen Fonds im Bereich indirekte Schweizer Immobilienanlagen. Damit wollen die beiden Unternehmen eine optimale Abdeckung des Schweizer Marktes erreichen.

06.05.2019, 09:53 Uhr

Redaktion: rem

Der indirekte Schweizer Immobilienfonds Swisscanto (CH) Real Estate Fund Switzerland indirect wird neu gemeinsam von Swisscanto Invest – dem Asset Management der Zürcher Kantonalbank – und der Banque Cantonale Vaudoise (BCV) verwaltet, wie die beiden Unternehmen mitgeteilt haben. Diese gezielte Zusammenarbeit der beiden grössten Schweizer Kantonalbanken ermöglicht die Bündelung ihres Know-hows und eine optimale Abdeckung des Schweizer Marktes.

Der Fonds investiert überwiegend in Schweizer Immobilienfonds und Immobilienaktien und bietet den Anlegern über indirekte Immobilienanlagen Zugang zu sämtlichen Investitionsformen des Schweizer Immobilienmarktes. Die Abstimmung zwischen den Asset-Management-Abteilungen der beiden Kantonalbanken erfolgt über ein gemeinsames Investment Committee. Die Portfolio-Verantwortlichkeiten werden so aufgeteilt, dass Swisscanto Invest die Selektion der kotierten Immobilienfonds übernimmt und die BCV die Anlagen in kotierten Immobilienaktien und allen nicht kotierten Titeln verantwortet. Dabei bleiben sowohl das Pricing als auch die Anlagepolitik des Fonds unverändert.

Alle Artikel anzeigen