Swiss Life AM macht Infrastructure-Debt-Lösung Drittanlegern zugänglich

Der Fonds hat unter anderem in den Telekommunikationssektor investiert. (Bild: Shutterstock.com/Chalermphon Tiam)
Der Fonds hat unter anderem in den Telekommunikationssektor investiert. (Bild: Shutterstock.com/Chalermphon Tiam)

Die eigene Infrastructure-Debt-Lösung von Swiss Life Asset Managers wurde ursprünglich exklusiv für die Versicherungsgesellschaften der Swiss Life-Gruppe verwaltet. Nun steht der Fonds professionellen institutionellen Anlegern offen.

15.06.2022, 14:01 Uhr

Redaktion: rem

Swiss Life Loan Fund (LUX) S.A., SICAV-SIF – ESG Infrastructure Debt steht nun gut ein Jahr nach der Gründung des Portfoliomanagementteams für Infrastructure Debt professionellen institutionellen Anlegern offen, wie Swiss Life AM am Mittwoch bekannt gab. Der Fonds hat laut Medienmitteilung bereits rund 20 Investitionen in zehn Sektoren – darunter Telekommunikation, Transportwesen, soziales Wohnen, industrielle Lagerung und erneuerbare Energien – in neun europäischen Ländern getätigt, was den Fokus auf Vermögensdiversifikation verdeutliche. Angestrebt wird eine Kapitalaufnahme von insgesamt über 2,5 Mrd. Euro. Per 30. April 2022 waren 1,5 Mrd. Euro von der Swiss Life-Gruppe zugesagt, davon sind 700 Mio. Euro bereits im Einsatz in Anlagetransaktionen.

Das Bestandsportfolio ist in auf Euro lautende Senior Infrastructure Debt von Unternehmen mit Sitz in OECD-Ländern investiert mit dem Ziel, ein Investment-Grade Rating zu erreichen. Die langfristig ausgerichtete Anlagestrategie beruht laut eigenen Angaben auf einem Buy-and-hold-Ansatz – Anlagen werden bis zur vollständigen Rückzahlung gehalten – und zielt auf Brownfield- und Greenfield-Infrastrukturprojekte ab.

In Übereinstimmung mit dem Ansatz von Swiss Life Asset Managers für verantwortungsbewusstes Anlegen sei eine nichtfinanzielle Due Diligence integraler Bestandteil der Anlage- und Verwaltungsprozesse des Fonds, der als Artikel-8-Fonds gemäss Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) klassifiziert wird.

Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung