SIX lizenziert Saron Index an ICE Futures Europe

Die SIX Swiss Exchange in Zürich.
Die SIX Swiss Exchange in Zürich.

SIX hat den Saron (Swiss Average Rate Overnight) als Grundlage für Futures-Kontrakte an der Derivatebörse ICE Futures Europe (ICE) lizenziert.

05.08.2019, 11:47 Uhr

Redaktion: rem

Der Saron Future von ICE mit einer Laufzeit von drei Monaten ist seit dem 29. Juli 2019 handelbar. Der neue Future-Kontrakt von ICE ergänzt laut SIX, der führenden Indexanbieterin für den Schweizer Markt, den bereits bestehenden Saron Future der Eurex, der im vergangenen Oktober erstmals gehandelt wurde. Der Saron ist der Overnight-Zinssatz für den besicherten Schweizer Geldmarkt.

Nachdem die Nationale Arbeitsgruppe für Referenzzinssätze in Schweizer Franken den Saron als Alternative zum CHF-Libor empfohlen hatte, teilte die Schweizerische Nationalbank (SNB) im Juni 2019 mit, ab sofort den Saron für ihre geldmarktpolitischen Entscheide zu verwenden. Damit gilt der Saron als Benchmark für Finanzprodukte in CHF. Als Benchmark-Administrator für den Saron ist SIX für die Bereitstellung und Berechnungsmethode des Referenzzinssatzes zuständig.

Der Saron wurde von SIX in Zusammenarbeit mit der SNB als Teil der Swiss Reference Rates entwickelt und vor zehn Jahren als alternativer Referenzzinssatz für den CHF-Geldmarkt lanciert. Der Saron ist ein volumengewichteter Durchschnittsreferenzzins, der sowohl auf tatsächlichen Transaktionen als auch auf verbindlichen Quotes des zugrundeliegenden Schweizer Repo-Marktes basiert. Der Markt von SIX Repo wird von SIX Exchange Regulation überwacht und ist gemäss dem Schweizer Finanzmarktinfrastrukturgesetz (FinfraG) als multilaterales Handelssystem reguliert.

Alle Artikel anzeigen