Seba Bank startet operatives Geschäft

Die sichere Verwahrung digitaler Assets ist ein kritischer Erfolgsfaktor: (Bild: PixieMe/shutterstock.com)
Die sichere Verwahrung digitaler Assets ist ein kritischer Erfolgsfaktor: (Bild: PixieMe/shutterstock.com)

Nach der Erteilung einer Banklizenz durch die Finma im August und dem Abschluss einer einmonatigen Testphase können Schweizer Kunden bei der Krypto-Bank Seba offiziell ein Konto eröffnen.

12.11.2019, 14:36 Uhr

Die Seba, eine integrierte Bank mit Fokus auf digitale Assets, hat offiziell ihr operatives Geschäft aufgenommen. Schweizer Kunden können nun ein Konto eröffnen. Die Ausweitung des Onboarding auf Kunden aus ausgewählten ausländischen Jurisdiktionen ist für diesen Dezember geplant, wie die Zuger Firma am Dienstag mitteilte. Die Bankdienstleistungen richten sich an Banken, Vermögensverwalter, Pensionskassen, Unternehmen und professionelle Privatanleger.

Darüber hinaus ist ein begrenztes Dienstleistungsangebot speziell für Schweizer Blockchain-Unternehmen und deren Mitarbeiter vorgesehen. Seba ermöglicht diesen Unternehmen den Zugang zu einem Firmenkonto bei einer Schweizer Bank und schliesst damit laut eigenen Angaben eine wichtige Lücke im lokalen Ökosystem. Damit schlage das Zuger Finanzinstitut eine Brücke zwischen der traditionellen Bankenwelt und der neuen Krypto/Digital-Welt und biete ein breites Leistungsspektrum in den Bereichen Vermögensverwaltung, Handel, Verwahrung und Finanzierung, heisst es in einer Mitteilung. Die Tokenisierung von Anlageprodukten, Sachwerten, Rechten und Primärfinanzierungen ist ein weiteres Standbein. Damit decke Seba den gesamten Lebenszyklus digitaler Assets ab.

Die sichere Verwahrung digitaler Assets sei ein kritischer Erfolgsfaktor für die neue Bank, darum habe man seit der Gründung im April 2018 intensiv in die Entwicklung neuer Technologien und in die Sicherheit investiert. Seba-Kunden können über eine integrierte Schnittstelle sowohl in traditionelle als auch in digitale Assets investieren, diese speichern, handeln und Kredite aufnehmen. Mit der Seba App, E-Banking und der Seba Card können mindestens fünf Kryptowährungen (Bitcoin, Ether, Stellar, Litecoin, Ether classic) verwaltet und in traditionelle Währungen umgerechnet werden und umgekehrt.

Alle Artikel anzeigen