Schiffscontainer und Wechselkoffer als Assets

Wechselkoffer sind in Deutschland ein etabliertes Investment.
Wechselkoffer sind in Deutschland ein etabliertes Investment.

Der Hamburger Logistik-Assetmanager Solvium Capital bringt im Rahmen einer Partnerschaft mit dem Verbriefungsspezialisten Gentwo die Assets "Schiffscontainer" und "Wechselkoffer" auf den Schweizer Markt.

22.09.2020, 09:32 Uhr

Redaktion: rem

Solvium Capital, ein Hamburger Logistikspezialist, kommt mit seiner Expertise im Bereich des Container- und Wechselkoffer-Segments nun auch in die Schweiz. Dazu ist Solvium eine Partnerschaft mit dem Züricher Verbriefungsspezialisten Gentwo eingegangen, wie einer Medienmitteilung vom Dienstag zu entnehmen ist.

Angesichts des aktuellen Mangels an ertragreichen Anlagealternativen, die zugleich möglichst unkorrelierte Renditen in Aussicht stellen, handle es sich beim Container- und Wechselkoffer-Segment um ein interessantes und zugleich neues Anlagethema – das dank seiner stabilen Einkommensströme auch den Schweizer Anlagemarkt bereichern dürfte, so Gentwo. Wechselkoffer, quaderförmige Kasten mit ausklappbaren Stützbeinen an jeder Ecke, seien in Deutschland ein seit vielen Jahren etabliertes Investment.

Die Schiffscontainer- und Wechselkoffer-Strategie wurde verbrieft als Basiswert eines Tracker-Zertifikats mit Schweizer ISIN-Code. Damit können laut Gentwo auch professionelle Investoren mit Sitz in der Schweiz das Anlageprodukt wie jedes andere Anlagezertifikat ausserbörslich erwerben.

Alle Artikel anzeigen