Invesco reduziert Gebühren für Gold ETC

Die Gebühr des Gold ETC, bei dem das Gold in physischer Form in London verwahrt wird, wird günstiger. (Bild: Shutterstock.com)
Die Gebühr des Gold ETC, bei dem das Gold in physischer Form in London verwahrt wird, wird günstiger. (Bild: Shutterstock.com)

Invesco reagiert auf die massiv gestiegene Nachfrage nach Gold und reduziert die jährliche Gebühr für den Physical Gold ETC auf 0,19%. Das Produkt bildet die Wertentwicklung des Goldpreises abzüglich der jährlichen Gebühr nach.

05.02.2020, 14:56 Uhr

Redaktion: lek

Die Nachfrage nach Gold ist 2019 massiv gestiegen – die Zentralbanken waren das zehnte Jahr in Folge Nettokäufer von Gold und das von Investoren in Gold-ETPs gehaltene Anlagevermögen erreichte ein neues Allzeithoch. 2019 flossen weltweit 19,3 Milliarden US-Dollar in Gold-ETPs (was einer Goldmenge von mehr als 400 Tonnen entspricht), davon 8,8 Milliarden US-Dollar in Produkte mit Listing an einer europäischen Börse. Invesco reagiert auf diese Entwicklung und reduziert die jährliche Gebühr für den Physical Gold ETC. Mit einer festen jährlichen Gebühr von 0,19% und engen Geld-Brief-Spannen von gewöhnlich rund zwei Basispunkten bietet der ETC Investoren laut Medienmitteilung von Invesco die günstigsten Gesamtkosten unter allen vergleichbaren Produkten in Europa.

Das Produkt zielt darauf ab, die Wertentwicklung des Goldpreises abzüglich der jährlichen Gebühr nachzubilden. Investments werden für den Kauf von Goldbarren verwendet, die in Einzelverwahrung gehalten und sicher im Tresor der J.P. Morgan Chase Bank in London verwahrt werden.

Alle Artikel anzeigen