Clarus Capital bietet neu 1e-Pläne an

Individueller Vermögensaufbau für die Altersvorsorge – wie zum Beispiel durch 1e Pläne – gewinnt immer mehr an Bedeutung. (Bild: Shutterstock.com)
Individueller Vermögensaufbau für die Altersvorsorge – wie zum Beispiel durch 1e Pläne – gewinnt immer mehr an Bedeutung. (Bild: Shutterstock.com)

Der unabhängige Vermögensverwalter Clarus Capital stösst in den Vorsorgemarkt vor. Die Angebotspalette wird um 1e-Kadervorsorgelösungen erweitert.

15.09.2020, 14:34 Uhr

Redaktion: maw

Das individuelle Alterssparen gewinnt an Bedeutung, denn der Umwandlungssatz dürfte künftig weiter sinken und die Rentenversprechen sind wohl nicht mehr in jedem Fall garantiert. Über 1e-Pläne können Mitarbeitende selbst bestimmen, wie das Vorsorgeguthaben ihrer Lohnanteile über 127'980 Franken angelegt wird. Zusammen mit Neutrass, einem unabhängigen Versicherungsbroker, bietet Clarus Capital Unternehmen und Unternehmern Möglichkeiten, von den individuellen Anlagestrategien zu profitieren.

Den Versicherungsnehmern stehen verschiedene Anlageprodukte zur Auswahl – unter anderem ETF und Indexfonds – und nicht nur hauseigene Fonds. Clarus Capital möchte für die Altersvorsorge mit der Kombination von tiefen Produkt-TERs und vorteilhaften Verwaltungsgebühren eines unabhängigen Vermögensverwalters punkten.

Über 1e-Pläne können Einkommenssteuern gespart und Guthaben vor einer Umverteilung geschützt werden. Zudem stehen 1e-Lösungen auch Personen mit Freizügigkeitskonten offen. Arbeitgeber profitieren, weil bei 1e-Vorsorgelösungen keine Unterdeckung möglich ist und es deswegen keine Sanierungsrisiken gibt. Solche Vorsorgelösungen können Unternehmen, wie zum Beispiel KMUs, Anwaltskanzleien und Ärztezentren helfen, ihre Führungskräfte und Partner langfristig an das Unternehmen zu binden.

Alle Artikel anzeigen