Blackrock verliert grössten Aktionär

Blackrock Hauptsitz in New York (Bild Shutterstock)
Blackrock Hauptsitz in New York (Bild Shutterstock)

PNC Financial Services Group verkauft sämtliche Aktien an Blackrock mit einem Wert von rund CHF 15 Mrd. Der weltgrösste Vermögensverwalter verliert damit den grössten Aktionär mit einem Anteil von über 20%.

12.05.2020, 12:25 Uhr

Redaktion: cwe

PNC Financial Services Group ist mit einem Anteil von 22% grösster Aktionär bei Blackrock. PNC stieg 1995 mit einem Investment von USD 240 Mio. ein. Damals kaufte PNC 35 Millionen Aktien von Blackstone. Den Verkauf hat deren Mitgründer Steve Schwarzman danach wiederholt als "heroischen Fehler" bezeichnet. Heute hat die Beteiligung von PNC einen Marktwert von umgerechnet rund CHF 15 Mrd.

Jetzt will PNC Kasse machen. William Demchat, Chairman und CEO wird in Medienberichten zitiert, es sei jetzt der richtige Zeitpunkt, den Gewinn zu realisieren, um neue Gelegenheiten wahrzunehmen, die sich durch die Disruption ergeben. Die Aktien von Blackrock notierten am 11. Mai 2020 bei USD 493, nachdem sie als Reaktion auf die Coronakrise am 23. März auf USD 327 abgesackt waren. Zum Höchststand steigt PNC definitiv nicht aus, dieser lag im Januar 2018 bei USD 590 pro Aktie.

Die 35 Millionen Aktien von PNC werden in einem Secondary Offering US- und Internationalen Investoren angeboten. Blackrock plant, für rund CHF 1 Mrd. Aktien von PNC zurückzukaufen.

Alle Artikel anzeigen