Baloise und UBS kooperieren im "Home & Living"-Ökosystem

Baloise und UBS planen eine strategische Zusammenarbeit für Lösungen und Dienstleistungen für Immobilienbesitzende in der Schweiz. (Bild: Shutterstock.com/Alexander Chaikin)
Baloise und UBS planen eine strategische Zusammenarbeit für Lösungen und Dienstleistungen für Immobilienbesitzende in der Schweiz. (Bild: Shutterstock.com/Alexander Chaikin)

Baloise und UBS mit ihren Plattformen für Hypothekenvermittlung Atrium und key4 planen eine strategische Partnerschaft einzugehen, um Lösungen und Dienstleistungen für Immobilienbesitzende in der Schweiz anzubieten.

07.07.2021, 10:44 Uhr

Redaktion: rem

Baloise und UBS planen eine strategische Zusammenarbeit für Lösungen und Dienstleistungen für Immobilienbesitzende in der Schweiz, wie die beiden Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Kundinnen und Kunden sollen Zugang zu komplementären Services erhalten, die wesentliche Bedürfnisse von der Finanzierung über die Absicherung bis hin zum Unterhalt ihrer Immobilien abdecken.

Damit wollen die Unternehmen den sich verändernden Kundenbedürfnissen Rechnung tragen. Die Kernkompetenzen und -dienstleistungen der Kooperationspartner sowie bereits bestehende Digitalangebote sollen künftig in einer gemeinsamen "customer journey" verbunden werden. Das neue gemeinsame "Home & Living"-Ökosystem soll die Wertschöpfungskette entlang der Kundenbedürfnisse abdecken. Grundlage dafür sollen die etablierten Plattformen Atrium und key4 von UBS, die "Home"-Initiativen von Baloise, bereits bestehende und etwaige neue Firmenbeteiligungen beider Unternehmen sowie mögliche weitere Partnerschaften mit Drittparteien bilden.

Neben der bereits bestehenden Kooperation der beiden Unternehmen im Bereich der Vermittlung von Hypotheken für Renditeliegenschaften will die Baloise mit der strategischen Partnerschaft ihr Hypothekarangebot ergänzen. Die Baloise habe in den letzten Jahren stark in den Ausbau ihres Ökosystems Home investiert. Mit den Kooperationen sowie Beteiligung an innovativen Schweizer Startups wie Houzy, Devis, MOVU, Bubble Box oder Batmaid sei der Grundstein für ein Dienstleistungsnetzwerk gelegt worden, lässt sich Yannick Hasler, Leiter Privatkundengeschäft Baloise Schweiz, in der Medienmitteilung zitieren. und Sabine Magri, COO UBS Switzerland fügt an: "UBS hat in der Schweiz mit Atrium und key4 die Basis ihres Plattformgeschäfts gelegt. Der kontinuierliche Ausbau durch Partnerschaften mit und Beteiligungen an innovativen Jungunternehmen und Vermittlern ist zentral bei der Weiterentwicklung unseres Ökosystems."

Alle Artikel anzeigen