Allianz European Infrastructure Fund für institutionelle Anleger verfügbar

Bild: Pixabay
Bild: Pixabay

Allianz öffnet die Infrastruktur-Expertise von Allianz Capital Partners erstmals für institutionelle Anleger, um direkt in europäische Infrastruktur zu investieren.

16.05.2019, 16:08 Uhr

Redaktion: rem

Allianz Global Investors (AllianzGI) legt den Allianz European Infrastructure Fund S.A. – RAIF (AEIF) für institutionelle Anleger in der Schweiz auf und ermöglicht damit erstmals auch externen Kunden den Zugang zu Allianz Capital Partners (ACP) im Bereich Infrastruktur. ACP investiert seit über einem Jahrzehnt im Auftrag der Allianz‐Versicherungsgesellschaften Eigenkapital in Infrastruktur mit einem in diesem Bereich verwalteten Vermögen von mehr als 10 Mrd. EUR. Insgesamt verwaltet ACP rund 28 Mrd. EUR an alternativen Eigenkapitalanlagen in den Bereichen Private Equity, Infrastruktur und erneuerbare Energien. ACP und AllianzGI verwalten zusammen rund 70 Mrd. EUR an alternativen Anlagen.

Der AEIF hat eine Zielgrösse von 500 Mio. EUR und wird Kapital von institutionellen Investoren und Pensionsfonds einwerben. Bei zukünftigen Transaktionen werden die Allianz‐Versicherungsgesellschaften mindestens 50% des Kapitals für jede Transaktion bereitstellen, während der restliche Anteil vom AEIF gestellt wird. Damit wird laut AllianzGI ein Gleichlauf der Interessen gewährleistet. Der AEIF wird von erfahrenen Investmentspezialisten von ACP betreut und über das globale Netzwerk der Vertriebsexperten von AllianzGI vertrieben.

Alle Artikel anzeigen