Swiss Life REF (CH) Swiss Properties hält sich gut

Im Fokus des Fonds stehen primär
Wohnimmobilien. (Bild: Shutterstock.com/Novikov Aleksey).
Im Fokus des Fonds stehen primär Wohnimmobilien. (Bild: Shutterstock.com/Novikov Aleksey).

Der Immobilienfonds Swiss Life REF (CH) Swiss Properties hat im ersten Halbjahr 2021/22 (per Ende März) den Portfoliowert wiederum gesteigert. Der Nettoinventarwert (NAV) pro Anteil nahm um 2,1% auf CHF 112,01 zu, der Nettoertrag erreichte CHF 1,26 je Anteil.

27.05.2022, 10:32 Uhr

Redaktion: hf

Per Ende des ersten Geschäftshalbjahres befanden sich über 153 Liegenschaften mit einem Marktwert von CHF 2,35 Mrd. im Besitz des Swiss Life REF (CH) Swiss Properties.

Wie der Fonds weiter mitteilt, ist der Anteil der Wohnungen nach dem Erwrb eines Wohnportfolios von der Swiss Life AG im Dezember 2021 im Wert von CHF 340 Mio. auf 70% gestiegen. Finanziert wurde der Kauf aus einer Kapitalerhöhung von rund CHF 300 Mio. und der Rest aus Fremdkapital.

Die neuen Objekte entsprachen den sehr guten Lagequalitäten der Fondsliegenschaften, die Diversifikation bezüglich der Mieterdurchmischung konnte weiter erhöht werden.

Die neuen Objekte entsprachen "den sehr guten Lagequalitäten der Fondsliegenschaften, die Diversifikation bezüglich der Mieterdurchmischung konnte weiter erhöht werden", erklärt die Fondleitung. Und weiter: Trotz geopolitischer Herausforderungen und makroökonomischer Unsicherheiten konnte die Mietausfallrate auf 2,97% (März 2021: 3,56%) reduziert werden.

Auf Geschäftsjahres per 01.10.2021 wurde die Kommission für die Verwaltung der Liegenschaften um 0,2 auf 3,8% der Ist-Miete gesenkt.

Seit seiner Lancierung im November 2015 verzeichnete der Swiss Life REF (CH) Swiss Properties. auf Basis des Börsenkurses eine annualisierte Performance von 8,55% oder 1,79 Prozentpunkte über dem Branchenbarometer SXI Real Estate Funds TR Index.

Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung