Die Finanzmesse steht vor ihrem 25. Jubiläum

Mit einem attraktiven Programm erwartet die Finanzmesse wiederum zahlreiche Besucherinnen und Besucher. (Bild: PD)
Mit einem attraktiven Programm erwartet die Finanzmesse wiederum zahlreiche Besucherinnen und Besucher. (Bild: PD)

Die grösste Schweizer Finanzmesse öffnet am 24. und 25. April in Zürich Oerlikon zum 25. Mal ihre Tore. Im Fokus stehen die neue Weltordnung und der Finanzplatz Schweiz. Ein weiterer Bestandteil ist das Open Forum Krypto.

04.04.2024, 11:07 Uhr
Asset Management | Finanzplätze

Redaktion: hf

Unter dem Motto «Neue Weltordnung» setzt die diesjährige Finanzmesse, die grösste des Landes, mit einer Betrachtung der Zukunft des Finanzplatzes Schweiz und des multipolaren Umfelds zwei sowohl topaktuelle wie brisante Themenschwerpunkte.

Am Fireplace Talk liefert alt Bundesrat Ueli Maurer im Gespräch mit «Handelszeitung»-Chefredaktor Markus Diem Meier Denkanstösse für einen zukunftsfähigen Finanzplatz Schweiz.

Nach dem Debakel der CS und der Übernahme durch die UBS ist das Too-big-to-fail-Problem keineswegs gelöst. Es ist Thema einer Expertenrunde unter Leitung von Mark Dittli, Geschäftsführer von «The Market».

Teilnehmer sind Prof. Erwin W. Heri, Dozent an der Universität Basel und Gründer der Wissensplattform fintool.ch; Adriel Jost, Ökonom und Fellow am Institut für Schweizer Wirtschaftspolitik (IWP); Jürg Müller, Direktor Avenir Suisse und Yvan Lengwiler, Finanzprofessor an der Universität Basel sowie Mitglied der Expertengruppe «Bankenstabilität» des Eidg. Finanzdepartements.

Ob die gespaltene Welt tatsächlich einer multipolaren Weltordnung Platz machen wird, debattieren unter Leitung von SRF-Redaktor Fabio Canetg Alexandra Janssen, CEO von Ecofin, Marius Brülhart, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Lausanne; Caspar Hirschi, Professor für Geschichte an der Universität St. Gallen sowie Prof. Klaus W. Wellershoff von Wellershoff & Partners.

Was das multipolare Umfeld für die Schweizer Wirtschaft bedeutet, diskutieren Suzanne Thoma, Executive President von Sulzer; Philip Mosimann, VR-Präsident von Bucher Industries und Andreas Wieland, VR-Präsident von Hamilton Medical, moderiert von Philippe Béguelin, Redaktor und Ressortleiter der «Finanz und Wirtschaft».

Wie gewohnt wartet ausserdem eine Fülle von Expertise an den Ständen und im Open Forum auf die zahlreichen Besucher. In den 25 Jahren ihres Bestehens hat sich die Finanzmesse von einer Publikumsmesse für Anlagefonds zur wichtigen Fachmesse für professionelle Anleger entwickelt.

Beispielhaft dafür, dass sie mit der Entwicklung Schritt hält, ist das Open Forum Krypto. Es ist zum dritten Mal in Folge in der Messe integriert und widmet sich Krypto-Assets und der damit verbundenen Technologie.

Das detaillierte Programm und die Ausstellerliste sind auf www.finanzmesse.ch zu finden.

Nicolas Jullien, CFA, Leiter der Abteilung High Yield & Credit Arbitrage bei Candriam. (Bild pd)

«Das spricht für High Yield»

Nicolas Jullien, CFA, Leiter der Abteilung High Yield & Credit Arbitrage...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung