Schweizer Fondsmarkt steigt leicht an

Bild: Unsplash
Bild: Unsplash

Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data und Morningstar erfassten Anlagefonds erreichte im September 1'120,5 Mrd. Franken. Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies einer Zunahme von 2,2 Mrd. Franken oder 0,2%.

18.10.2018, 13:27 Uhr

Redaktion: ase

Die Anlegerinnen und Anleger in der Schweiz vertrauten der Fondsindustrie im September 2018 1'120,5 Mrd. Franken (August 2018: 1'118,3 Mrd. CHF) an. "Im Berichtsmonat stiegen die relevanten Aktienmärkte leicht an. Dementsprechend legte das Volumen des Schweizer Fondsmarktes ebenfalls zu. Wie bereits im Vormonat gab es auch im September wieder Nettomittelabflüsse – nach wie vor in beschränktem Ausmass. Aus fast allen Fondskategorien wurden Gelder abgezogen, am meisten aus alternativen Anlagen", erklärte Markus Fuchs, Geschäftsführer der Swiss Funds & Asset Management Association Sfama.

Zum Vergleich ausgewählte Indizes im September 2018 (Vormonat in Klammern): Dow Jones 1,90% (2,16%), S&P 500 0,43% (3,03%), EURO STOXX 50 0,19% (-3,76%) und SMI 1,28% (-2,19%) sowie SBI -0,80% (0,68%) und Bloomberg Barclays US Aggregate Bond Index -0,64% (0,64%). Gegenüber dem Euro verlor der Schweizer Franken 1,17%, gegenüber dem US-Dollar 1,18%.

Die Nettomittelabflüsse betrugen im September 2018 2,9 Mrd. CHF. An der Spitze lagen dabei alternative Anlagen (-1,3 Mrd. CHF), gefolgt von Obligationenfonds (-994,8 Mio. CHF) und Rohstofffonds (-363,4 Mio. CHF). Neugelder investiert wurden nur in die Kategorie Anlagestrategiefonds (113,5 Mio. CHF). In der Reihenfolge der beliebtesten Anlagekategorien gab es keine Veränderungen: Aktienfonds 43,17%, Obligationenfonds 30,40%, Anlagestrategiefonds 11,62%, Geldmarktfonds 7,82%.

Alle Artikel anzeigen