CS-Mann zu BlackRock

Frank Rosenschon ist neu im Management-Team von BlackRock Schweiz.
Frank Rosenschon ist neu im Management-Team von BlackRock Schweiz.

Frank Rosenschon übernimmt die Leitung des institutionellen Geschäfts von BlackRock in der Schweiz.

02.07.2012, 14:25 Uhr

Redaktion: mak

In dieser Funktion rapportiert Rosenschon an Leen Meijaard, welcher für das institutionelle Geschäft in Kontinentaleuropa verantwortlich ist, und an Martin Gut, Länderchef BlackRock Schweiz.

Frank Rosenschon verfügt gemäss BlackRock über mehr als 15 Jahre Erfahrung im internationalen Anlagegeschäft. Die vergangenen vier Jahre betreute er bei der Credit Suisse grosse institutionelle Kunden in der Schweiz. Zuvor war Rosenschon mehrere Jahre in Deutschland als Berater für institutionelle Anleger tätig. Seine berufliche Karriere startete er bei der Commerzbank im Bereich Derivate und Fixed Income Geschäft in Frankfurt.

"Mit Frank Rosenschon konnten wir einen ausgewiesenen und geschätzten Experten für das institutionelle Geschäft von BlackRock in der Schweiz gewinnen. Seine langjährige Erfahrung werden wir nutzen, um den Bereich weiter auszubauen. Wir wollen insbesondere unsere Präsenz bei Pensionskassen, Versicherungen und Family Offices verstärken", kommentiert Martin Gut, Länderchef BlackRock Schweiz. Leen Meijaard ergänzt: "Mit der gezielten Verstärkung des Schweizer Teams für die Betreuung von institutionellen Kunden wollen wir mit der Kombination von globaler Investment-Expertise und lokaler Kundennähe unsere Marktstellung weiter verbessern."

Martin Gut, Frank Rosenschon, Christian Gast (Leiter iShares Schweiz) und Roger Stüber (Leiter Retail Geschäft Schweiz) bilden das Management-Team von BlackRock Schweiz.

Alle Artikel anzeigen