Credit Suisse: Helfenstein übernimmt von Gottstein

André Helfenstein, CEO der Credit Suisse (Schweiz) und Mitglied der Konzernleitung der Credit Suisse Group
André Helfenstein, CEO der Credit Suisse (Schweiz) und Mitglied der Konzernleitung der Credit Suisse Group

Am Freitag tritt André Helfenstein die Nachfolge von Thomas Gottstein als CEO der Credit Suisse (Schweiz) und Mitglied der Konzernleitung der Credit Suisse Group an.

13.02.2020, 14:26 Uhr

Redaktion: rem

Die Präsentation des Ergebnisses der Credit Suisse für das Geschäftsjahr 2019 war auch gleichzeitig die letzte Amtshandlung des scheidenden CEO Tidjane Thiam. Jetzt übernimmt Thomas Gottstein, der der bisherige Chef der Credit Suisse Schweiz, das Ruder an der Spitze der CS Group. Morgen tritt André Helfenstein seine Nachfolge als CEO der Credit Suisse (Schweiz) und als Mitglied der Konzernleitung der Credit Suisse Group an. Helfenstein war bisher Mitglied der Geschäftsleitung der Credit Suisse (Schweiz) sowie Mitglied des Swiss Universal Bank Management Committee und verantwortete das Geschäft mit institutionellen Kunden in der Schweiz.

Helfenstein arbeitet seit zwölf Jahren bei der Credit Suisse. Er verfügt über Erfahrung sowohl im Privatkundengeschäft als auch im Umgang mit Firmen und Institutionellen. So war er von Januar 2013 bis März 2015 Leiter Region Zürich und Private & Wealth Management Clients Region Zürich. Danach stieg er zum Head Corporate & Institutional Clients auf, ehe er im Januar 2017 Head Institutional Clients wurde. Nach dem Studium an der Universität St. Gallen verbrachte er einige Jahre bei einem KMU, bevor er als Berater zur Boston Consulting Group wechselte. Er brachte es zum Partner und Verantwortlichen für die Finanzindustrie, bevor er 2007 zur Schweizer Grossbank wechselte.

Alle Artikel anzeigen