US-Vermögensverwalter startet Analyseabteilung für Klimarisiken

Kohlendioxid-Ausstoss beschleunigt den Klimawandel. (Bild: Pixabay)
Kohlendioxid-Ausstoss beschleunigt den Klimawandel. (Bild: Pixabay)

Neuberger Berman hat eine neue Klimastrategie eingeführt und startet mit einer Analyseabteilung für Klimarisiken. Ziel ist es, für alle börsennotierten Aktien und Unternehmensanleihen in den eigenen US-Publikums- und UCITS-Fonds die Klimawandel-Risikoanalyse zu etablieren.

10.04.2019, 15:40 Uhr

Redaktion: rem

Neuberger Berman prüft, welche Wertpapiere voraussichtlich einen finanziellen Nutzen haben oder unter Klimaveränderungen, neuen Regulierungen und dem technologischen Fortschritt leiden werden. Portfoliomanagern gibt das laut dem US-amerikanischen Vermögensverwalter die Möglichkeit, auf spezifische Unternehmen einzuwirken oder Wertpapiere zu verkaufen, wenn diese keine Aussicht auf ein attraktives Risiko-Ertrags-Profil mehr bieten.

Mit der Einrichtung seiner neuen Analyseabteilung setzt Neuberger Berman laut eigenen Angaben die wichtigste Empfehlung der Financial Stability Board’s Task Force on Climate-related Financial Disclosure (TCFD) jetzt vollständig um. Die TCFD ist eine Initiative des globalen Finanzstabilitätsrats (FSB), der mehr Transparenz in der Klimaberichtserstattung von Unternehmen fordert. Diese sind aufgefordert, die Chancen und Risiken, die sich aus dem Klimawandel ergeben, zu analysieren und zu bewerten.

Geschäftsleitung übernimmt Verantwortung

In der systematischen Analyse der möglichen Auswirkungen des Klimawandels werden eine Reihe von Szenarien genutzt, unter anderem eines, in dem die Erderwärmung auf 2 Grad Celsius und eines, in dem sie auf 1,5 Grad begrenzt wird. Die Ergebnisse ermöglichen es den Analysten, sich noch gezielter auf die Auseinandersetzung mit denjenigen Unternehmen und Management-Teams zu konzentrieren, die in Bezug auf den Klimawandel besonders gefährdet erscheinen.

In Übereinstimmung mit den Best-in-Class-Empfehlungen des TCFD und im Rahmen seiner umfassenderen Aufsicht über Unternehmensrisiken hat die Geschäftsleitung von Neuberger Berman die Gesamtverantwortung für das Management von Klimarisiken für das Unternehmen übernommen. Die Leiter Investment (CIOs), Risiko (CRO) und Operations (COO) werden die hauseigene Klimastrategie im Rahmen ihrer Geschäftsführungsaufgaben zusammen mit dem ESG-Investmentteam und den Portfoliomanagern kontrollieren. Die Klimastrategie des Unternehmens definiert weitere Einzelheiten dieses Ansatzes.

Alle Artikel anzeigen