"Blaue Welle" schafft Chancen für Municipal Bonds-Anleger

Die neue US-Regierung komme dem US-Municipal Bonds-Markt zu Gute. (Bild: Shutterstock.com)
Die neue US-Regierung komme dem US-Municipal Bonds-Markt zu Gute. (Bild: Shutterstock.com)

Der Regierungswechsel in den USA wird sich auch auf den US Municipal Bonds-Markt auswirken. Jeff Burger von Mellon ist überzeugt, dass die Aussichten für diese Anlagen jedoch überwiegend positiv sind.

27.01.2021, 14:34 Uhr

Redaktion: maw

Im von Corona-Schlagzeilen geprägten letzten Jahr waren auch die Emittenten von US Municipal Bonds – also die von US-Bundesstaaten und Gemeinden herausgegebenen Kommunalanleihen – nicht immun gegen die durch die Pandemie verursachten Marktschwankungen. Die Auswirkungen der Ausgangsbeschränkungen, Phasen eingeschränkter Liquidität und steigende Arbeitslosigkeit seien nur drei Faktoren, die im Frühjahr auch diesem eher resistenten Sektor einiges abverlangten, sagt Jeff Burger, Senior Portfoliomanager, US Municipal Bonds Strategies bei Mellon, einer Investmentgesellschaft von BNY Mellon Investment Management.

Seitdem zeichnen sich deutliche Anzeichen einer Erholung des Sektors ab. Der Markt für Municipal Bonds sei trotz des Drucks, dem einige Emittenten in der Hochphase der Pandemie ausgesetzt waren, überwiegend widerstandsfähig geblieben. Die meisten Kommunen verzeichneten im Anschluss an die Rezession ein solides Wachstum der Einnahmen und einen Anstieg ihrer Barreserven. Auch beabsichtigen verschiedene Bundesstaaten, ein gewisses Mass an Reserven für zukünftige Notfälle zu halten und einen Teil ihres Haushaltsdefizits durch Ausgabenkürzungen auszugleichen. Zudem mildere die vom Staat angebotene Unterstützung das Ausmass, auf Reserven zurückgreifen zu müssen. Der Schuldendienst der Bundesstaaten sollte nicht durch eventuell zur Neige gehende Reserven beeinträchtigt werden.

Flughäfen, Strassen und Krankenhäuser werden profitieren

Da nun an den Märkten ein gewisses Mass an Normalität zurückkehre, richte sich die Aufmerksamkeit der Anlegerinnen und Anleger auf den Regierungswechsel in den USA. Der Wahlausgang könnte gute Neuigkeiten für Investoren in Municipal Bonds bereithalten, da Biden den Ausbau der US-Infrastruktur voranbringen will. Dies dürfte der Anlagekategorie Municipal Bonds zu Gute kommen. Vieles hänge jedoch davon ab, wie ein solches Infrastrukturprogramm ausgerichtet werde.

Zudem sei die Wahrscheinlichkeit eines verstärkten Ausbaus umweltfreundlicher Projekte zur Stimulierung der Wirtschaft unter einer demokratischen Führung höher als unter einer republikanischen, meint Burger. Allerdings könnten unter der zukünftigen Regierung gerade US-Flughäfen zu einem Schlüsselbereich für mögliche Infrastrukturausgaben werden. Trotz der auf kurze Sicht schwerwiegenden Auswirkungen des Lockdowns auf den kommerziellen Flugverkehr werde sich die Flugbranche letztendlich erholen. Vor diesem Hintergrund wäre die längst fällige Modernisierung der maroden Flughafeninfrastruktur der USA durchaus gewinnbringend. Auch Strassen und Krankenhäuser dürften von neuen Infrastrukturausgaben profitieren.

"Wichtig ist aber, dass öffentliche Gelder sinnvoll eingesetzt werden. Eine gut durchgeführte Erneuerung der Infrastruktur könnte sich äusserst stimulierend auf die Wirtschaft auswirken. Jedoch besteht auch die Gefahr, dass Infrastrukturprojekte fehlerhaft durchgeführt werden, wodurch letztendlich öffentliche Gelder verschwendet würden", so Burger.

"Blauer" Senat dürfte den Munis zu Gute kommen

Ein weiterer potenzieller Vorteil des demokratischen Wahlsiegs in den USA könnte steuerlicher Natur sein. Die Wahrscheinlichkeit wesentlicher Steueranpassungen sei gestiegen, da die Demokraten auch die Mehrheit im Senat gewonnen haben. Die Chancen stehen gut, dass sie eine Erhöhung der Körperschaftssteuer vornehmen – was die ohnehin bereits steuerlich vorteilhaften Municpial Bonds noch attraktiver machen könnte. Denn eines der Merkmale, die Munis für Anleger besonders interessant machen, sei ihre Steuerfreiheit.

Obwohl die Corona-Pandemie noch nicht zu Ende sei, dürften die Aussichten für Munis positiv bleiben. Zwar könnte es bei risikoreicheren Anlagen zu einem Anstieg der Zahlungsausfälle kommen. Doch die meisten der Kommunen werden ihre Kredite weiterhin pünktlich und fristgerecht bedienen. "Man sollte bedenken, dass Municipal Bonds sich im Laufe ihrer Geschichte stets als ausgesprochen widerstandsfähig erwiesen haben", sagt Burger abschliessend.

Alle Artikel anzeigen