Viseca ermöglicht mobiles Bezahlen mit Samsung Pay

Samsung Pay erschliesst sich durch die Partnerschaft mit Viseca über eine Million potenzielle Kunden. (Bild: Samsung)
Samsung Pay erschliesst sich durch die Partnerschaft mit Viseca über eine Million potenzielle Kunden. (Bild: Samsung)

Ab sofort können Karteninhaber von Viseca-Zahlkarten mit Samsung Pay bezahlen. Zudem wird es erstmals in der Schweiz möglich, Samsung Pay mit einer Debitkarte zu nutzen.

19.06.2019, 11:48 Uhr

Redaktion: rem

Mit der Einführung von Samsung Pay erweitert Viseca das Angebot an mobilen Bezahllösungen und antwortet damit auf die steigende Nachfrage nach innovativen Bezahlmöglichkeiten, wie der Kartenherausgeber mitgeteilt hat. Neben Samsung Pay können Karteninhaber von Viseca-Zahlkarten auch mit Fitbit Pay, Garmin Pay, SwatchPAY! sowie der hauseigenen one Mobile Pay von Viseca mobil bezahlen. Dank Debit Mastercard und Mastercard Flex von Viseca ist es zudem erstmals in der Schweiz möglich, Samsung Pay mit einer Debitkarte zu nutzen. Bezahlungen mit Samsung Pay werden so direkt dem Bankkonto belastet.

Kunden können mit dem Smartphone sowie der Smartwatch auch im Ausland bezahlen. Samsung Pay funktioniert mit sämtlichen Visa- und Mastercard-Zahlkarten von Viseca inklusive Prepaid-Karten sowie Kredit- und Debitkarten der teilnehmenden Kundenbanken. Durch die Partnerschaft mit Viseca erweitert sich der Kundenkreis von Samsung Pay in der Schweiz um über eine Million. Damit deckt Samsung Pay laut eigenen Angaben rund drei Viertel aller Kredit- und Prepaid-Karten der Schweiz ab.

Aufgrund des stark gestiegenen Bedürfnisses nach neuen Zahllösungen sei für Viseca die Unterstützung von Samsung Pay die logische Konsequenz ihrer auf die Kundenbedürfnisse ausgerichteten Digitalisierungsstrategie. Weitere Partnerschaften würden folgen, lässt sich Roland Zwyssig, Chief Marketing Officer von Viseca, zitieren.

Alle Artikel anzeigen