STOXX führt EURO STOXX 50 ESG Index ein

Die ESG-Version des Index EURO STOXX 50 berücksichtigt Nachhaltigkeitskriterien bei der Auswahl der Investments. (Bild: Niko Nomad/Shutterstock.com)
Die ESG-Version des Index EURO STOXX 50 berücksichtigt Nachhaltigkeitskriterien bei der Auswahl der Investments. (Bild: Niko Nomad/Shutterstock.com)

STOXX Ltd., der Betreiber des Indexgeschäfts der Gruppe Deutsche Börse, hat eine ESG-Version des Flaggschiff-Index EURO STOXX 50 eingeführt und UBS AM hat einen ETF auf den Index eingeführt.

08.08.2019, 14:14 Uhr

Redaktion: rem

Der Index wurde an UBS Asset Management als Basiswert für einen ETF lizensiert, der seit dem 6. August 2019 in Frankfurt gelistet ist. Die ESG-Version des Bluechip-Index EURO STOXX 50 sei eine weitere Ergänzung zur ESG- und Nachhaltigkeits-Familie von STOXX, sagte Willem Keogh, STOXX Head of ESG, Thematic and Factor Solutions. Keogh bezeichnet den Index als hochliquide Lösung für Vermögensinhaber, die nach kostengünstigen Wegen suchen, um nachhaltige Faktoren im Kern ihrer Investments zu berücksichtigen. Der neue Index sei für Pensionsfonds, Versicherungsunternehmen, ETFs, passive Fonds und strukturierte Produkte geeignet.

Clemens Reuter, Head of ETF & Passive Investment Specialists, UBS Asset Management, sagte: "Die Nachfrage nach nachhaltigen Investitionen steigt; der EURO STOXX 50 ESG hilft uns dabei, neue Märkte und Segmente zu erschliessen und schafft neue ESG-Investitionsmöglichkeiten."

Der EURO STOXX 50-Index schliesst, basierend auf ESG-Scores, zehn Prozent der am wenigsten nachhaltigen Unternehmen aus. Der Index wendet eine Reihe standardisierter ESG-Ausschlusskriterien an, die den Prinzipen der Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Anti-Korruption der United Nations Global Compact entsprechen, heisst es in der Medienmitteilung. Darüber hinaus wird ein produktbasiertes Screening auf umstrittene Waffen, Tabak, thermische Kohleförderung und kohlebetriebene Energieerzeugung durchgeführt. Jedes ausgeschlossene Unternehmen wird von dem grössten unumstrittenen Unternehmen aus dem gleichen ICB-Supersector mit höherem ESG-Score ersetzt.

Für ESG-Scores, normbasiertes und produktbasiertes Screening, werden die Daten des ESG-Datenanbieters Sustainalytics verwendet. Der neue Index verbessert laut Angaben des Anbieters das ESG-Profil des EURO STOXX 50 Index bei gleichbleibendem Risiko-Rendite-Profil.

Alle Artikel anzeigen