Source bietet Investoren direkten Zugang zu chinesischen A-Aktien

v.l.n.r.:Thomas Ulrich, Präsident Zürcher Bankenverband, Jamie Perrett, Director, Index Research, FTSE Group, Christian Katz, CEO Swiss Exchange, SIX, Regina Sauter, Direktorin Zürcher Handelskammer, Florence Lee, Chinaspezialistin, HSBC Securities Services, Heinrich Siegmann, Leiter Asian Affairs, Swiss Bankers Association und an der "Opening Bell": Michael John Lytle, Chief Development Officer, Source.
v.l.n.r.:Thomas Ulrich, Präsident Zürcher Bankenverband, Jamie Perrett, Director, Index Research, FTSE Group, Christian Katz, CEO Swiss Exchange, SIX, Regina Sauter, Direktorin Zürcher Handelskammer, Florence Lee, Chinaspezialistin, HSBC Securities Services, Heinrich Siegmann, Leiter Asian Affairs, Swiss Bankers Association und an der "Opening Bell": Michael John Lytle, Chief Development Officer, Source.

Source und die in Hongkong ansässige CSOP Asset Management (CSOP) haben heute den CSOP Source FTSE China A50 UCITS ETF an der SIX Swiss Exchange mit dem Ticker CHNA SW kotiert. „Diese Ergänzung unseres derzeitigen Angebots von 30 ETPs erlaubt es allen Schweizer Investoren – nicht nur grossen Institutionen mit einer eigenen Investmentquote – direkt in einen der wichtigsten Aktienmärkte der Welt zu investieren“, kommentiert Source-CEO Ted Hood die Kotierung. A-Shares sind Aktien, die an Börsen in Festlandchina gehandelt werden und in chinesischen Renminbi (RMB) denominiert sind.

09.04.2014, 15:07 Uhr

Die Registrierung des ersten China-A-Aktien-ETFs an der Schweizer Börse bot prominenten Rednern eine ideale Plattform für Plädoyers zur weiteren Förderung der schweizerisch-chinesischen Wirtschaftskooperation, darunter Heinrich Siegmann, Leiter Asian Affairs der Swiss Bankers Association, Thomas Ulrich, Präsident des Zürcher Bankenverbands, Regina Sauter, Direktorin der Zürcher Handelskammer und Gastgeber Christian Katz, CEO Swiss Exchange, SIX. Ausserdem präsentierten die Chinaexperten Jamie Perrett, Director Index Research der FTSE Group, Stuart Leckie, Chairman von Stirling Finance sowie Florence Lee von HSBC Securities Services ihre Analysen zu den Aussichten von Chinas Wirtschaft und Börse.

Der A-Shares-Markt besteht aus den Aktien von 1.400 in Festlandchina angesiedelten Unternehmen und wird von vielen Experten als der authentische chinesische Aktienmarkt angesehen. A-Shares sind Aktien, die an Börsen in Festlandchina gehandelt werden und in chinesischen Renminbi (RMB) denominiert sind. Dieser Markt repräsentiert über 4 Prozent des globalen Aktienmarkts, der Zugang war jedoch bisher schwierig, insbesondere für kleinere Investoren.

Der CSOP Source FTSE China A50 UCITS ETF investiert im Rahmen der Renminbi Qualified Foreign Institutional Investor (RQFII) Quotenregelung direkt in A-Shares. Investoren mit RQFII-Status können im Rahmen der allokierten Quote A-Shares frei kaufen und verkaufen. Die in Hongkong ansässige CSOP ist derzeit der grösste RQFII-Manager von A-Shares und erhielt speziell für den CSOP Source FTSE China A50 UCITS ETF eine Quote.

„Wir freuen uns sehr, Investoren aus der Schweiz diesen ETF anbieten zu können”, sagt Chen Ding, CEO von CSOP. „Für unseren in Europa kotierten ETF gab es eine grosse Nachfrage, und wir wollen mit diesem Listing die Anforderungen der Schweizer Investoren erfüllen.” Der bestehende, in Hongkong kotierte FTSE China A50 ETF (2822 HK) von CSOP ist mit einem verwalteten Vermögen von 20,9 Milliarden RMB (3,4 Milliarden US-Dollar) der grösste und am aktivsten gehandelte RQFII-ETF weltweit.

„Dieses Listing verdeutlicht erneut unser Engagement im Schweizer Markt“, fügt Source-CEO Ted Hood hinzu. „Diese Ergänzung unseres derzeitigen Angebots von 30 ETPs erlaubt es allen Schweizer Investoren – nicht nur grossen Institutionen mit einer eigenen Investmentquote – direkt in einen der wichtigsten Aktienmärkte der Welt zu investieren. Das bei CSOP vorhandene Wissen über den chinesischen Markt und die Erfahrung im Management von RFQII ETFs erlaubt es uns, ein effizientes, gut strukturiertes Produkt anzubieten.“

Der ETF ist in RMB denominiert und wird an der SIX Swiss Exchange in US-Dollar und an der London Stock Exchange in US-Dollar und britischen Pfund gehandelt. Investoren werden Schwankungen im Wechselkurs zwischen RMB und der Währung, in der sie handeln, ausgesetzt sein.

Alle Artikel anzeigen