Wer ersetzt Tesla bei den Glorreichen Sieben?

Roman Przibylla, Head Public Solutions bei CAT Financial Products (Foto pd)
Roman Przibylla, Head Public Solutions bei CAT Financial Products (Foto pd)

Bei den Glorreichen Sieben schwächelt in der letzten Zeit vor allem Tesla. Roman Przibylla, Head Public Solutions bei CAT Financial Products sieht Elli Lilly oder Broadcom in der Pole Position, um Tesla abzulösen.

05.04.2024, 07:00 Uhr
Aktien | ETF

Redaktion: cwe

Die Glorreichen SIeben haben in den vergangenen Monaten für Furore gesorgt. Apple, Amazon, Alphabet, Meta, Microsoft, Nvidia und Tesla dominieren den US-Aktienmarkt. Die sieben grossen Tech-Werte haben mittlerweile eine Relevanz erreicht, der sich die Anlegenden nicht mehr entziehen können.

Doch nun werden erste negative Stimmen laut. Während Nvidia unaufhaltsam weiter steigt, sind es Apple, Google und vor allem Tesla, die seit Jahresbeginn schwächeln. "Betrachtet man Tesla als Autohersteller, so wächst das Unternehmen längst nicht mehr so schnell wie früher", schreibt Roman Przibylla. "Die kürzlich veröffentlichten Verkaufszahlen zum ersten Quartal in 2024 waren enttäuschend und sind nicht nur hinter den Erwartungen des Marktes geblieben, sondern auch weit unterhalb der Rekordzahlen aus dem vierten Quartal des vergangenen Jahres."

Tesla droht Anschluss zu verlieren

Tesla hat hinzu ein immer grösser werdendes Margenproblem. Diese liegt mit rund 8 Prozent mittlerweile auf dem Niveau eines Universalanbieters wie Toyota. Elon Musk muss Lösungen finden oder durch neue technologische Innovationen die Investoren wieder begeistern. Solange dies nicht geschieht, befindet sich Tesla in einer längeren Konsolidierungsphase und droht den Anschluss an die Magnificent 7 zu verlieren.

"Elon Musk sollte zwar nicht abgeschrieben werden, aber andere Unternehmen wie Broadcom oder Eli Lilly stehen bereit, um Teslas Platz unter den Glorreichen Sieben einzunehmen," meint Przibylla. Der Markt für die »Abnehmspritze” ist riesig, und Partnerschaften wie die kürzlich bekannt gegebene mit Amazon sollen Eli Lilly nun helfen, diesen Markt auch flächendeckend zu bedienen. Dazu hat das Unternehmen mit LillyDirect eine eigene Plattform für den Direktvertrieb geschaffen, die den Zugang nun weiter vereinfacht. Eli Lilly ist damit auf dem Weg, sich zu einem Plattformunternehmen im Gesundheitsbereich zu entwickeln, das in Zukunft noch höhere Umsätze und Margen erzielen wird. Es zeigt sich somit immer mehr, dass die eigentliche Performance am Markt von wenigen Aktien gemacht wird, die ihre Dominanz immer weiter ausbauen.

Mit ETF in die Glorreichen Sieben investieren

Für Anlegende, die auch in Zukunft auf die Magnificent 7 setzen wollen, hat Przibylla eine einfache Lösung: Mit dem ETP auf den Magnificent 7 Index (CH1272477154) haben Anlegende erstmals die Möglichkeit, ganz einfach in die Glorreichen Sieben zu investieren. Der Index erlaubt es, die sieben Aktien unterschiedlich zu gewichten oder sogar eine Aktie auszutauschen, wenn zum Beispiel Tesla durch eine andere Aktie wie Eli Lilly oder Broadcom ersetzt werden würde. Emittent ist CAT Financial Products. Der ETP ist zusätzlich mit einer Besicherung der Swissquote ausgestattet und an der SIX Swiss Exchange kotiert sowie täglich handelbar.

Nicolas Jullien, CFA, Leiter der Abteilung High Yield & Credit Arbitrage bei Candriam. (Bild pd)

«Das spricht für High Yield»

Nicolas Jullien, CFA, Leiter der Abteilung High Yield & Credit Arbitrage...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung