Source bereitet Start von physischer ETF-Plattform vor

Lee Kranefuss, Chairman von Source.
Lee Kranefuss, Chairman von Source.

Der ETF-Anbieter Source hat Legal & General Investment Management („LGIM“) als Investmentmanager für eine neue physische Fonds-Plattform, Source Markets II Plc, engagiert.

24.11.2015, 08:39 Uhr

Redaktion: jog

LGIM ist einer der grössten Anbieter von Indexfonds in Europa (264 Mrd. britische Pfund) und mit einem verwalteten Vermögen von insgesamt 717 Mrd. britischen Pfund ein bedeutender globaler Investor1. Source ernennt darüber hinaus Northern Trust, den aktuellen Dienstleister von Source, zum Verwalter und Depotbank der neuen Plattform. Diese Vereinbarungen unterliegen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen.

Die neue Plattform bietet Source die Kapazitäten, eine breitere Palette an physisch replizierenden Produkten anzubieten und so das aktuelle Angebot von 15 physischen Produkten zu ergänzen, das bereits Anleihe-ETFs, Edelmetall-ETPs und einen Aktien-ETF auf chinesische A-Aktien umfasst. Die Lancierung der neuen Plattform ergänzt die bestehende Palette an börsengehandelten Produkten. Source betont, dass eine Umstellung bestehender Produkte vom verwendeten Swap-Modell mit mehreren Kontrahenten auf die neue Plattform aktuell nicht geplant ist. Das Unternehmen erfreut sich auch weiterhin einer starken Anlegernachfrage nach ETFs, die diese Plattform der nächsten Generation zur Reduzierung des Tracking Errors einsetzen.

"Grösseren Anlegerkreis ansprechen"
Lee Kranefuss, Chairman von Source, sagt: „Bei der neuen Plattform geht es darum, die Auswahl für Anleger zu vergrössern. Sie sollen in der Lage sein, jene Struktur auszuwählen, die sie bevorzugen und die ihnen am vertrautesten ist. Hinzu kommt, dass die Fähigkeit mehr physische Produkte zu lancieren, es uns erlaubt, einen grösseren Anlegerkreis anzusprechen. Über 75 Prozent der Mittelzuflüsse von Anlegern kamen seit Januar 2014 physischen ETFs zugute. Demzufolge besteht eindeutig eine starke Nachfrage nach dieser Replizierungsmethode. Wir beabsichtigen, allen unseren Anlegern die Auswahl anzubieten, die sie verdienen.“

Die grundlegenden Eigenschaften der ETFs sind bei allen Source-Plattformen identisch, einschliesslich des Intraday-Handels, der erhöhten Liquidität sowie einer auf der Source Website täglich aktualisierten vollständigen Liste aller Fondsbestände. Vielmehr sollte den Anlegern beim Kauf bzw. Verkauf von ETFs der neuen Plattform im Vergleich zu den bestehenden Plattformen – wenn überhaupt – kein grosser Unterschied auffallen.

Kranefuss ergänzt: „Wir haben für 2016 eine breite Palette von Anlegeideen in Vorbereitung. Einige davon dürften eher für eine physische Replizierung geeignet sein, andere eher für alternative Methoden. Die durch die neue Plattform erweiterte Flexibilität ermöglicht es uns, unseren Anlegern das anzubieten, was für sie geeignet ist und von ihnen verlangt wird. Wir werden dies von Produkt zu Produkt entscheiden.“

Alle Artikel anzeigen