Private Equity legt stark zu

Auch Private-Equity-Infrastrukturtransaktionen wie etwa in den Zugsverkehr haben 2018 zugenommen. (Bild: Denis Belitsky/Shutterstock.com
Auch Private-Equity-Infrastrukturtransaktionen wie etwa in den Zugsverkehr haben 2018 zugenommen. (Bild: Denis Belitsky/Shutterstock.com

2018 konnten die meisten alternativen Anlageklassen in Europa Rekorde verzeichnen. Vor allem Private-Equity-Anlagen konnten das verwaltete Vermögen deutlich erhöhen.

15.07.2019, 16:05 Uhr

Redaktion: rem

Preqin, ein führender Datenanbieter für alternative Anlagen, hat in Zusammenarbeit mit Amundi seinen zweiten jährlichen Bericht über alternative Anlagen in Europa veröffentlicht. Der Bericht stellt fest, dass sich die makroökonomische Stimmung für Europa in den letzten 24 Monaten zwar gedämpft hat, die Industrie für alternative Investments in der Region aber immer stärker wird. 2018 konnten die meisten alternativen Anlageklassen Rekorde verzeichnen, wobei die in Europa ansässigen Manager alternativer Anlagefonds Ende Juni 2018 1,62 Mrd. Euro verwaltete Vermögen (Assets under Management, AUM) hielten - ein Plus von fast 300 Mrd. Euro in nur drei Jahren. Grossbritannien ist mit einem verwalteten Vermögen von 948 Mrd. Euro nach wie vor der mit Abstand grösste Markt.

Die Chancen, die sich in Europa bieten, sind gemäss dem Bericht von Preqin für Investoren weltweit offensichtlich. Fast die Hälfte der Institutionen mit Präferenz für die Region hat ihren Sitz inzwischen in Nordamerika, wobei wesentliche Anteile aus dem Mittleren Osten und Asien stammen.

Private Equity im Vormarsch

Hedgefonds machen nach wie vor den grössten Teil des europäischen Marktes für alternative Anlagen aus (608 Mrd. Euro), wobei das verwaltete Vermögen 2018 aus Performance-Gründen um 9% sank. Private Equity ist in der ersten Jahreshälfte 2018 um 8% auf 559 Mrd. Euro angewachsen. 2018 gab es in Europa Rekordwerte bei Private-Equity-Buyout-, Venture-Capital- und Infrastrukturtransaktionen. Die gesamten Private-Capital-Transaktionen erreichten einen Wert von 375 Mrd. Euro.

Wie weiter aus dem Bericht hervorgeht, gibt es in Europa 6'300 Fondsmanager und 3'000 Investoren, die 2019 mit alternativen Investments arbeiten - und 3'900 Anleger wollen hier in Private Equity investieren. Die meisten darunter (48%) kommen aus Nordamerika.

Die Schweiz ist dabei der viertgrösste Markt für alternative Investments in Europa. Hedgefonds sind das volumensmässig wichtigste Segment (25 Mrd. Euro), gefolgt von Private Equity & Venture Capital (14 Mrd. Euro) und Infrastruktur (12 Mrd. Euro). Wie es weiter im Bericht heisst, sind in der Schweiz viele Alternative-Investment-Player ansässig, die erhebliches Investorenkapital anziehen.

Schweiz: Aufteilung des verwalteten Vermögens nach Assetklassen (in Mrd.)

Quelle: Preqin Pro. Daten bis Juni 2018
Quelle: Preqin Pro. Daten bis Juni 2018

Schweiz: Investorenaktivitäten nach Anlageklassen

Quelle: Preqin Pro
Quelle: Preqin Pro
Alle Artikel anzeigen