Notenstein fusioniert mit La Roche

Notenstein schlägt mit dem Kauf der Bank La Roche ein neues Kapitel in der Firmengeschichte auf.
Notenstein schlägt mit dem Kauf der Bank La Roche ein neues Kapitel in der Firmengeschichte auf.

Die Privatbank Notenstein übernimmt die Kundenbeziehungen und Mitarbeitenden der Bank La Roche und wird nach Vollzug unter dem Namen Notenstein La Roche Privatbank auftreten. Durch diesen Zusammenschluss stärkt die Notenstein Privatbank ihr Kerngeschäft, die Vermögensverwaltung für Privatkunden in der Schweiz und baut ihre Positionierung im Markt weiter aus.

13.02.2015, 16:00 Uhr

Redaktion: ist

Um die Vermögensverwaltungsdienstleistungen der Bank La Roche & Co AG auf der bestehenden Plattform der Notenstein Privatbank AG weiterzuentwickeln haben sich die Inhaber von La Roche entschieden, die Kundenvermögen und Mitarbeitenden auf die Notenstein Privatbank zu überführen. Mit der Übernahme der Geschäftstätigkeitenvon La Roche untermauert die Privatbank Notenstein ihre Wachstumsstrategie in der Vermögensverwaltung für Privatkunden in der Schweiz.

Die Geschäftsaktivitäten und Mitarbeitenden von La Roche sollen innerhalb der nächsten sechs Monate zu Notenstein transferiert werden. Ausgeschlossen von dieser Transaktion sind sämtliche Kunden mit einem direkten oder indirekten Bezug zu den USA.

Alle geschäftsführenden Inhaber sowie das gesamte Personal von La Roche treten zu Notenstein über. Ferner ist vorgesehen, dass Christoph B. Gloorder, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei La Roche, neu Einsitz in der Geschäftsleitung der zukünftigen Notenstein La Roche Privatbank AG nehmen wird. Über den Kaufpreis der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Alle Artikel anzeigen