Neues Rekordhalbjahr in der ETP Branche

Bild: Marko Greitschus/pixelio
Bild: Marko Greitschus/pixelio

Die globale ETP-Branche hat ein neues Rekordhalbjahr mit einem Nettozufluss in Höhe von 146,1 Milliarden Dollar verbucht und den bisherigen Rekord in Höhe von 123,4 Milliarden Dollar aus der ersten Jahreshälfte 2014 übertroffen.

14.07.2015, 08:47 Uhr

Redaktion: ce

Allein diesen Juni belief sich der globale Nettozufluss gemäss ETP-Report von Blackrock auf 20,8 Milliarden Dollar, und das alleinig durch Aktienfonds. Vor allem Produkte auf US-Aktien verbuchten im Verlauf des letzten Monats 9,8 Milliarden Dollar frisches Kapital und waren damit das beliebteste Segment des Monats. Zudem standen auch ETPs auf japanischen Aktien im Fokus, mit einem Nettozufluss in Höhe von 5,7 Milliarden Dollar sowie währungsgesicherte Produkte. Letztere sammelten im Juni 3,3 Milliarden Dollar ein, wodurch der Nettozufluss seit Anfang Januar 2015 in diesem Segment nun bei 47,1 Milliarden Dollar liegt.

Jedoch verzeichneten ETPs auf chinesische Aktien Nettoabflüsse in Höhe von 5,8 Milliarden Dollar und Anleihen-ETPs verbuchten unter dem Strich Abflüsse in Höhe von 2,9 Milliarden Dollar. Darüber hinaus setzten sich Abflüsse auch bei Rohstoff-ETPs fort, wobei Öl-Produkte eine Milliarde Dollar und Gold-Produkte 0,2 Milliarden Dollar verloren. Der Bericht gibt aber Grund zu Optimismus, trotz eines schwächeren zweiten Quartals. Vorallem in Europa wird angesichts der letzten Entwicklungen in der Griechenland-Krise wieder mit ansteigenden Gewinnen gerechnet.

Alle Artikel anzeigen