Bund und Finanzbranche starten gemeinsame Informationsplattform

Bund und Finanzbranche wollen mit "finance.swiss" über die Leistungen, Stärken und die Bedeutung des Schweizer Finanzplatzes informieren. (Bild: Shutterstock.com/footageclips)
Bund und Finanzbranche wollen mit "finance.swiss" über die Leistungen, Stärken und die Bedeutung des Schweizer Finanzplatzes informieren. (Bild: Shutterstock.com/footageclips)

Die neue Plattform "finance.swiss" soll über die Schweiz als führenden Standort für umfassende Finanzdienstleistungen informieren. Sie will die weltweite Beachtung des Schweizer Finanzplatzes erhöhen und ihn im globalen Wettbewerb stärken.

07.12.2020, 12:16 Uhr

Redaktion: rem

Unter www.finance.swiss startete am Montag die gemeinsame Informationsplattform "finance.swiss" von Bund und Finanzbranche. Die Plattform dient laut den Promotoren als zentrale Anlaufstelle für Informationen und Fragen zum Schweizer Finanzplatz und will umfassend über die Leistungen, Stärken und die Bedeutung des Schweizer Finanzplatzes informieren. Sie bietet Informationen zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen und Kennzahlen des Finanzplatzes, sie vermittelt seine Werte und Standortvorteile, informiert über wichtige Themen und Trends und will die Vielfalt und Innovationskraft des Schweizer Finanzplatzes aufzeigen.

Zudem führt die Plattform Konferenzen im In- und Ausland sowie Aktivitäten und Publikationen der verschiedenen Akteure am Schweizer Finanzplatz auf. Damit will sie einen aktiven Beitrag dazu leisten, die Schweiz im weltweiten Wettbewerb als attraktiven Wirtschaftsstandort zu präsentieren.

Die Branchenverbände Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) und Asset Management Association Switzerland (AMAS) sowie die Finanzmarkt-Infrastrukturbetreiberin SIX und die Versicherer Swiss Re und Zurich Insurance Group tragen die Informationsplattform seitens der Finanzbranche inhaltlich und finanziell (CHF 1 Mio. verteilt auf fünf Jahre) mit.

Von den Behörden koordinieren und unterstützen die Plattform das Eidgenössische Finanzdepartement mit dem Staatssekretariat für internationale Finanzfragen (SIF) und Präsenz Schweiz, welche im EDA für die Schweizer Landeskommunikation zuständig ist. "finance.swiss" wird von den Behörden betrieben und ist Teil der Schweizer Landeskommunikation von Präsenz Schweiz sowie der Finanzmarktpolitik des EFD zur aktiven Wahrung der Interessen des Finanzplatzes Schweiz.

Alle Artikel anzeigen