Zürich bleibt auf dem ersten Platz des «Smart-City»-Rankings

Laut IMD bleibt Zürich zum fünften Mal in Serie die smarteste Stadt. (Bild Michael Derrer Fuchs/Shutterstock)
Laut IMD bleibt Zürich zum fünften Mal in Serie die smarteste Stadt. (Bild Michael Derrer Fuchs/Shutterstock)

Die Stadt Zürich belegt zum fünften Mal in Folge den ersten Platz auf dem «Smart-City»-Index des International Institute for Management Development (IMD). Mit Genf auf Platz fünf und Lausanne auf Platz sieben befinden sich zwei weitere Schweizer Städte in den Top Ten.

09.04.2024, 08:27 Uhr
Finanzplätze

Redaktion: AWP

Die Hauptstädte Oslo und Canberra komplettieren hinter Zürich auf den Plätzen zwei und drei das Podium, wie die Ergebnisse der IMD-Studie zeigen. Die Top 20 der Rangliste werden hauptsächlich von asiatischen und europäischen Städten dominiert. Das erste Mal seit der Lancierung des Index im Jahr 2019 ist keine nordamerikanische Stadt unter den ersten Zwanzig vertreten.

Die Studie untersuchte inwiefern Technologie den Städten hilft, ihren Bewohnenden eine höhere Lebensqualität zur Verfügung zu stellen. Die Ergebnisse geben Auskunft über die Offenheit, Innovation, Inklusivität und Nachhaltigkeit der Städte.

Kernelemente der Datenanalyse und der durchgeführten Umfrage waren Mobilität, Aktivitäten, Potenzial, Regierung sowie Gesundheit und Sicherheit. Untersucht worden sind 142 Städte auf der ganzen Welt.

Nicolas Jullien, CFA, Leiter der Abteilung High Yield & Credit Arbitrage bei Candriam. (Bild pd)

«Das spricht für High Yield»

Nicolas Jullien, CFA, Leiter der Abteilung High Yield & Credit Arbitrage...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung