BlackRock Foundation unterstützt Breakthrough Energy

Larry Fink, Chairman und CEO von BlackRock (Bild: ZVG)
Larry Fink, Chairman und CEO von BlackRock (Bild: ZVG)

Die BlackRock Foundation stellt dem Catalyst-Programm von Breakthrough Energy 100 Mio. USD für Investitionen in saubere Energietechnologien zur Verfügung.

20.09.2021, 17:31 Uhr

Redaktion: rem

Die 100 Millionen USD dienen dazu, die Entwicklung von Klimaschutzlösungen zu beschleunigen, um das bis 2050 angestrebte Ziel von Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Wie einer Medienmitteilung vom Montag zu entnehmen ist, unterstreiche BlackRock damit seine Verpflichtung, sauberen Energielösungen zum Durchbruch zu verhelfen und sie bezahlbar zu machen, damit die Welt den Übergang zur Klimaneutralität schafft.

"Der Übergang zu einer Welt mit Netto-Null-Emissionen und die Schaffung einer nachhaltigeren Zukunft liegt in der gemeinsamen Verantwortung von uns allen. Um die 50 Bio. USD an Kapital zu mobilisieren, die zur Finanzierung der globalen Energiewende benötigt werden, erfordert es innovative neue Partnerschaften im öffentlichen, privaten und gemeinnützigen Sektor", erläuterte Larry Fink, Chairman und CEO von BlackRock.

Catalyst ist ein neues Modell dafür, wie Unternehmen, Regierungen und private Wohltätigkeitsorganisationen gemeinsam die Entwicklung, Herstellung und flächendeckende Verbreitung sauberer Technologien der nächsten Generation unterstützen können. Die Ankerpartnerschaft von BlackRock mit Catalyst sei das erste philanthropische Klimaengagement des Unternehmens und die grösste Zuwendung der BlackRock-Foundation seit deren Gründung im Februar 2020, heisst es weiter.

Breakthrough Energy wurde von Bill Gates gegründet und will mit Catalyst und anderen Programmen die Finanzierungslücken schliessen, die den Durchbruch wichtiger Klimatechnologien verhindern.

Alle Artikel anzeigen