Amundi übernimmt Sabadell Asset Management

Amundi wird von der regionalen Präsenz der Banco Sabadell mit ihren 1'900 Filialen profitieren können. Im Bild eine Filiale in Valencia. (Bild: Shutterstock)
Amundi wird von der regionalen Präsenz der Banco Sabadell mit ihren 1'900 Filialen profitieren können. Im Bild eine Filiale in Valencia. (Bild: Shutterstock)

Durch die vollständige Übernahme von Sabadell Asset Management und die Unterzeichnung einer 10-jährigen Vertriebsvereinbarung verstärkt Amundi seine Präsenz in Spanien.

22.01.2020, 17:11 Uhr

Redaktion: rem

Banco Sabadell und Amundi schliessen eine 10-jährige strategische Partnerschaft für den Vertrieb von Amundi-Produkten über die Netzwerke der Banco Sabadell in Spanien, wie die beiden Unternehmen am Dienstag mitteilten. Durch die Vertriebsvereinbarung und die vollständige Übernahme von Sabadell Asset Management verstärkt Amundi seine Präsenz in Spanien und festigt seine europäische Führungsposition. Amundi wird von der regionalen Präsenz der Banco Sabadell durch ihre 1'900 Filialen profitieren, die zu einem Partnernetz in Spanien werden. Gleichzeitig soll das Abkommen das Fondsgeschäft der Banco Sabadell ankurbeln und deren Engagement bekräftigen, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen (eine der geschäftlichen Prioritäten der Bank für 2020).

Sabadell Asset Management verwaltet 21,8 Mrd. Euro Vermögen, davon 16,1 Mrd. in Spanien domizilierten Fonds. Der Transaktionswert, der über die vorhandenen Barmittel von Amundi finanziert wird, beträgt 430 Mio. Euro. Die Allianz führt laut Medienmitteilung zu keinen Änderungen bei den Investmentfonds oder Pensionsplänen. Sabadell Asset Management und Amundi Iberia (21 Mrd. Euro verwaltete Vermögen) werden zwei getrennte rechtliche Einheiten bleiben, um den Betrieb von Investmentfonds oder Pensionsplänen jeder Einheit aufrechtzuerhalten.

Alle Artikel anzeigen