Neuer Intalcon Global Opportunities Fonds

Klaus A. Wobbe (links) und David Pieper von Intalcon Asset Management. (Bild pd)
Klaus A. Wobbe (links) und David Pieper von Intalcon Asset Management. (Bild pd)

Die AGATHON CAPITAL GmbH hat laut Mitteilung gemeinsam mit dem Fondspartner Intalcon Asset Management und der Service-KVG Universal-Investment den Intalcon Global Opportunities aufgelegt. «Die systematische Anlagestrategie setzt auf bewährte Algorithmen zur Alpha-Generierung», heisst es dazu.

16.01.2024, 12:36 Uhr
Anlagefonds | Anlagestrategie | Neue Produkte

Redaktion: sw

Der UCITS-Fonds investiert als Mischfonds hauptsächlich in börsenkotierte, liquide Aktien mit Schwerpunkt USA sowie in Aktienindex- und Anleihen-Futures. Die Anlageentscheidungen für Kauf und Verkauf, Positionsgrösse sowie für das Risikomanagement werden quantitativ, das heisst systematisch getroffen. Die Anlagestrategie stützt sich dabei laut Mitteilung auf langjährig getestete und in der Praxis bewährte Algorithmen. Hauptziele sind eine sehr niedrige Korrelation zu klassischen Indizes sowie die Generierung von Alpha. Der Fonds soll damit ein herkömmliches Wertpapierportfolio diversifizieren und dessen Rendite-Risiko-Verhältnis signifikant verbessern.

Seit Jahren bewährt

«Systematisches Handeln hat sich bereits im Rahmen einer Family und Friends-Fondsstrategie seit Jahren bewährt. Mit zunehmendem Interesse für diesen bestehenden Fonds haben wir uns entschlossen, ein UCITS-Produkt zu initiieren, um für einen möglichst grossen Kreis von Anlegern investierbar zu sein», erklärt Klaus A. Wobbe, Geschäftsführer der Intalcon Asset Management.

Die systematische Anlagestrategie reagiert sehr flexibel und schnell auf Marktveränderungen. Dadurch entwickelt sich der Aktienanteil im Portfolio sehr dynamisch. Positionen setzen sich in der Regel. aus einer längeren Trendfolge-Tranche und einer Swing-Tranche zusammen. «Für uns ist die Disziplin im Handeln von grösster Bedeutung. Algorithmen liefern in Trend- als auch insbesondere in Nicht-Trend-Phasen eine gute Performance, und schützen das Portfoliomanagement vor jeglicher Emotion wie Angst und Gier. Zudem ist jede regelbasierte Handelsentscheidung vollständig nachvollziehbar, denn sie erfolgt auf Basis unseres klar definierten Regelwerks», sagt David Pieper, verantwortlich für die Strategieentwicklung bei Intalcon Asset Management.


Zudem ist seitens der Intalcon Asset Management vorgesehen, 20 Prozent einer Performance Fee an die gemeinnützige Intalcon Foundation zu spenden. Die Stiftung unterstützt ökologische sowie soziale Projekte, die zur Eindämmung der Klimaerwärmung, zum Artenschutz und zu besseren Lebensbedingungen in einkommensschwachen Ländern beitragen – Massnahmen, die einen messbaren Impact erzeugen. «Unsere Vision ist eine Welt, in der eine überdurchschnittliche Rendite am Kapitalmarkt auch dazu dient, eine nachhaltige Zukunft für unsere Kinder und Enkel zu sichern», erläutert Klaus A. Wobbe.

Fondmanager Anthony Bailly von Rothschild & Co Asset Management. (Bild pd)

Value versus Growth: Wo liegt das Potenzial?

Im Interview erläutern Anthony Bailly und Vincent Imeneuraët,...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung