GAM lanciert eine weitere Sustainable-Climate-Bond-Strategie

Im ersten Halbjahr 2021 wurden Green Bonds im Rekordwert von 33 Mrd. USD ausgegeben. (Bild: Shutterstock.com/nelzamajal)
Im ersten Halbjahr 2021 wurden Green Bonds im Rekordwert von 33 Mrd. USD ausgegeben. (Bild: Shutterstock.com/nelzamajal)

GAM Investments bringt eine neue Sustainable-Climate-Bond-Strategie auf den Markt. Sie setzt auf grüne und nachhaltige Anleihen mit positiven Umweltauswirkungen, ausgegeben von europäischen Finanzinstituten. Es ist die zweite nachhaltige Strategie, die GAM in diesem Jahr lanciert und die Produktpalette des Schweizer Vermögensverwalters ergänzt.

07.09.2021, 10:27 Uhr

Redaktion: hf

Der Markt für Anleihen, die zum Klimaschutz beitragen, hat ein Volumen von mehr als 100 Bio. USD. Die Mobilisierung dieses Kapitals ist der Schlüssel, um die Wende zur Senkung des CO2-Ausstosses voranzutreiben, wie GAM betont. Das Unternehmen hat sich deshalb der Climate Bonds Initiative angeschlossen, deren Ziel es ist, diesen Prozess voranzutreiben.

Die Sustainable-Climate-Bond-Strategie basiert auf dem Umstand, dass Banken als Hauptfinanzierungsquelle für europäische Unternehmen bei der ökologischen Wende eine wichtige Rolle spielen. Bislang haben europäische Banken «grüne» Anleihen im Wert von 100 Mrd. USD ausgegeben. Dabei wurde allein in der ersten Hälfte 2021 der Rekordwert von 33 Mrd. USD emittiert.

Die Strategie verfolgt einen aktiven Bottom-up-Ansatz. Investiert wird in Anleihen, die in allen Marktsegmenten förderungswürdige ökologische Projekte mit messbarer positiver Auswirkung finanzieren. Dazu gehören beispielsweise erneuerbare Energien und umweltfreundliche Gebäude. Anleger tragen dabei das Kreditrisiko des Emittenten und nicht das der Projekte.

Die Strategie hat ein durchschnittliches Rating von BBB+. Sie ist nach Artikel 9 SFDR klassifiziert. Die Investoren erhalten einen jährlichen Auswirkungsbericht, in dem die mit ihrer Investition verbundenen Umweltauswirkungen quantitativ dargelegt werden.

Die Sustainable-Climate-Bond-Strategie wird von Atlanticomnium in Genf verwaltet. Die unabhängige Fondsverwaltung ist seit ihrer Gründung 1976 auf Anlagen in Kreditpapiere spezialisiert. Für GAM verwaltet sie als Partner seit 1985 Assets.

Auch die neue Strategie stützt sich auf die Erfahrungen des Teams und seine, wie GAM mitteilt, "hervorragende Erfolgsbilanz bei der Anlage in Anleihen von Finanzunternehmen." Atlanticomnium hat langjährige Erfahrung bei der Analyse von Emittenten und steht mit diesen und den Aufsichtsbehörden in engem Austausch.

Alle Artikel anzeigen