Liiva spannt mit Bestag zusammen – Maklerwahl wird optimiert

Verkaufsinteressierten Wohneigentumsinhabern werden die für sie am besten geeigneten Makler vorgeschlagen. (Bild: Shutterstock.com/pixel to the people)
Verkaufsinteressierten Wohneigentumsinhabern werden die für sie am besten geeigneten Makler vorgeschlagen. (Bild: Shutterstock.com/pixel to the people)

Die digitale Wohneigentumsplattform Liiva geht für eine unabhängige und transparente Maklerauswahl eine Partnerschaft mit der Plattform Bestag ein. Kundinnen und Kunden werden für ihr Objekt mehrere lokale Makler vorgeschlagen. Verkaufende können so den höchstmöglichen Preis erzielen. Bezahlen müssen sie laut Liiva nur die marktübliche Maklerprovision.

23.08.2022, 10:11 Uhr

Redaktion: hf

Die Schweizer Wohneigentumsplattform Liiva ist ein Joint Venture von Raiffeisen und Mobiliar. Ihre digitalen Bewertungstools und Objektanalysen ermöglichen die Evaluation eines ersten theoretischen Werts einer Liegenschaft. Zur Optimierung des Verkaufserlöses werden die digitalen Dienstleistungen mit physischer Präsenz und dem Know-how erfahrener Makler ergänzt.

Wie das Unternehmen mitteilt, geht Liiva zu diesem Zweck eine Partnerschaft mit der unabhängigen Immobilienplattform Bestag ein. Bestag ist auf die Vermittlung der für jede Transaktion passendsten Makler spezialisiert ist.

Dank der Kooperation können Kundinnen und Kunden mehrere kompetente lokale Makler vorgeschlagen werden, die definitive Auswahl treffen die Verkaufenden. Die Auswahl der Makler erfolgt unabhängig und transparent mithilfe eines Analysetools, das die Performance der Makler entlang von 15 Datenpunkten bewertet und die für jede Immobilie besten drei Makler identifiziert.

Für die Verkaufenden fallen keine Zusatzkosten an; sie bezahlen nur die marktüblichen Maklerprovisionen. Liiva und Bestag erhalten für ihre Arbeit vom vermittelten Makler einen transparenten Anteil seiner Provision. "Es gibt keine Exklusivität und keine Sonderplatzierungen für ausgewählte Makler – und die Qualität der Verkaufsarbeit der Makler wird laufend überprüft", hält Liiva fest.

Unter anderem erhalten die Verkaufenden eine Marktwertschätzung ihrer Liegenschaft von drei verschiedenen Maklern und zwei statistischen Modellen. Diese objektive und mehrdimensionale Bewertung gewähre Sicherheit, dass das Wohneigentum nicht unter Wert verkauft wird.

Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung