Fundamenta Group erwirbt Belvédère Asset Management

Der Hauptsitz von Fundamenta in Zug. (Bild zvg)
Der Hauptsitz von Fundamenta in Zug. (Bild zvg)

Die Fundamenta Group, die heute in der Schweiz und in Deutschland rund 4 Milliarden Franken Immobilienvermögen verwaltet, und die Belvédère Asset Management mit einem verwalteten Vermögen von rund 3 Milliarden Franken vereinen unter dem Dach der Fundamenta Group Holding AG ihr Leistungsangebot.

29.11.2022, 11:05 Uhr

Redaktion: sw

Die Gruppe verfügt neu über mehr als 100 spezialisierte Mitarbeitende, ist an fünf Standorten in zwei Ländern vertreten, betreut über 350 institutionelle Kunden wie Vorsorgeeinrichtungen, Stiftungen, Family Offices sowie über 600 vermögende Kunden und verwaltet ein Gesamtkundenvermögen von annähernd 7 Milliarden Franken

Die Belvédère Asset Management AG gehört mit rund 35 Spezialisten zu den grossen unabhängigen Vermögensverwaltern der Schweiz und deckt mit ihrem umfassenden Leistungsangebot sämtliche Asset Klassen bis hin zur Kunst ab. Die Mehrheit der 500 Kunden hat ihr Domizil in der Schweiz und dem übrigen deutschsprachigen Raum.

«Dieser Schritt basiert auf einer seit vielen Jahren bestehenden vertrauensvollen Kooperation und gegenseitiger Wertschätzung. Mit ihren jeweiligen Spezialisierungen ergänzen sich die Unternehmen ideal. Wir sind überzeugt, dass eine ganzheitliche Vermögensverwaltungskompetenz immer wichtiger wird. Die Kunden der Belvèdère erhalten Zugang zur erstklassigen Immobilienkompetenz der Fundamenta Group und dadurch einen signifikanten Mehrwert. Im Gegenzug profitieren unsere Immobilienanlagekunden von weiteren attraktiven Asset Klassen wie Alternative Investments oder Kunst. Dabei können sie auf die hohe Qualität und Professionalität zählen, wie sie es von der Fundamenta gewohnt sind», erklärt David Garcia, Gründer und Verwaltungsrat der Fundamenta Group.

Dies bekräftigt Florian Marxer, Verwaltungsratspräsident der Belvédère: «Das Bekenntnis des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung zu dieser Anbindung ist gross. Unsere Kunden werden weiterhin von ihren vertrauten Beratern betreut und können gleichzeitig von der Einbettung in die Fundamenta Group profitieren. Wir blicken mit Zuversicht in die Zukunft und werden alles daran setzen, unseren Kunden weiterhin einen sehr persönlichen Service zu erbringen und nachhaltigen Mehrwert zu schaffen.»

«Viele unserer Kunden verfügen über beträchtliche Immobilienvermögen und verlangen nach massgeschneiderten Lösungen. Mit der Fundamenta Group erhalten sie professionellen Zugang zu umfassender Expertise entlang der ganzen Wertschöpfungskette von Immobilien. Dies führt dazu, dass wir die Kundenbedürfnisse durch einen ganzheitlichen Ansatz breiter abdecken können», erläutert Giorgio Saraco, CEO der Belvédère.

«Das qualitative Wachstum der Gruppe und die erweiterte Angebotspalette erschliessen neue und vielversprechende Perspektiven. Gleichzeitig steigt die Attraktivität der Fundamenta Unternehmensgruppe, was auch unsere Stellung im Wettbewerb um die besten Talente stärkt», fasst Urs Gauch, Verwaltungsratspräsident der Fundamenta Group Holding AG, zusammen.

Die Hälfte der Überperformance des Fonds im Dezember stammt aus dem Übergewicht des Bankensektors. (Bild Shutterstock/ArtBackground)

Value Investing, mehr als eine taktische Allokation

Der «R-co Conviction Equity Value Euro», der Value Fonds des...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung