Zusätzliche Finanzmittel für Green Lending-Sektor in Sri Lanka

Bild: Rainer Sturm, Pixelio
Bild: Rainer Sturm, Pixelio

Ein von responsAbility verwalteter Energiefonds und die Pan Asia Bank aus Sri Lanka haben eine neue Kreditfazilität in Höhe von USD 13 Millionen aufgelegt. Der Fonds unterstützt die Klimaschutzinitiativen der Pan Asia Bank seit 2013 als Partner.

19.10.2017, 17:30 Uhr

Autor: elt/cwe

Durch das unbesicherte erstrangige Darlehen mit einer Laufzeit von sieben Jahren erhöht sich das zur Finanzierung von Green Lending-Initiativen in Sri Lanka vereinbarte Finanzierungsvolumen auf USD 33 Millionen. Der von responsAbility verwaltete Energiefonds ist als öffentlich-private Partnerschaft strukturiert und stellt Finanzierungen für Erneuerbare-Energie- und Energieeffizienz-Projekte in Frontier- und Schwellenmärkten bereit. Zu den Investoren des Fonds gehören das deutsche Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, die KfW, das dänische Aussenministerium und die IFC.

Die Pan Asia Bank ist zuversichtlich, mit dieser Finanzierung optimale Voraussetzungen für die Realisierung ihres zentralen Anliegens zu haben: die Generierung nachhaltiger wirtschaftlicher Vorteile durch kosteneffiziente Energielösungen für Unternehmen und die Schaffung neuer Arbeitsplätze, durch die nicht nur der Lebensstandard der betroffenen Menschen verbessert, sondern auch die Umwelt geschützt wird.

Die Initiative trägt zur Begrenzung der globalen Erwärmung bei und eröffnet Sri Lanka strategische wirtschaftliche Vorteile, da die Entwicklung erneuerbarer Energiequellen die Abhängigkeit des Landes von Ölimporten reduziert.

Alle Artikel anzeigen