Kapitalerhöhung des UBS "Anfos"

(Bild: Fondstrends)
(Bild: Fondstrends)

Ende November 2017 plant die Fondsleitung UBS Fund Management für den UBS Property Fund – Swiss Residential "Anfos" eine Kapitalerhöhung. Ziel ist der Kauf von Liegenschaften und die Finanzierung von Bauprojekten.

05.10.2017, 11:20 Uhr

Redaktion: sif

Die Kapitalerhöhung des UBS "Anfos" wird mit Bezugsrecht in der Grössenordnung von rund CHF 122 Mio. liegen. Ziel der Kapitalerhöhung ist die Gewinnung zusätzlicher Mittel für den Kauf von Liegenschaften, die Finanzierung von Sanierungen und Bauprojekten sowie die Rückführung von Fremdfinanzierungen. Der Fonds investiert überwiegend in Wohnbauten in der deutschen Schweiz, wobei sich die Anlagen mehrheitlich auf grosse Städte und deren Agglomeration konzentrieren.

Die genauen Konditionen der geplanten Kapitalerhöhung werden Mitte November 2017 bekannt gegeben. Die Fondsleitung behält sich vor, die Kapitalerhöhung in Abhängigkeit der Marktentwicklung zu verschieben.

Alle Artikel anzeigen