Bellevue weitet Private-Markets-Tätigkeit weiter aus

Der Private-Market-Bereich wird um die Secondaries-Strategie (Transaktionen am Sekundärmarkt) erweitert. (Bild: Shutterstock.com/Katjen)
Der Private-Market-Bereich wird um die Secondaries-Strategie (Transaktionen am Sekundärmarkt) erweitert. (Bild: Shutterstock.com/Katjen)

Die Bellevue-Gruppe erweitert ihre Private-Markets-Kompetenz um ein neues Feld. Zusätzlich zum bereits bestehenden Bereich von Direktinvestitionen wird der Asset Manager neu auch Sekundärmarktstrategien anbieten. Dazu wurde per 1. Dezember von Partners Group ein "erfahrenes Secondaries-Team" an Bord geholt, wie Bellevue mitteilt.

19.12.2022, 08:57 Uhr

Redaktion: hf

Die neue Secondaries-Strategie lanciert Bellevue laut Medienmitteilung auf Anfang des nächsten Jahres. Das Private Markets Investment Team ist dazu um das Trio Steven Kroese, Lars Honegger und Chris Davies vom Private-Markets-Spezialisten Partners Group erweitert worden.

Steven Kroese ist neu Managing Partner und Mitglied des genannten Teams. Vor seinem Eintritt arbeitete er über 16 Jahre bei Partners Group als Senior Vice President und Member of Management im Bereich Private Equity Integrated und war Mitglied des Private Equity Secondaries Investment Committee. Weitere berufliche Stationen waren Société Générale sowie Invision. Er hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften von der Radboud-Universität Nijmegen, Niederlande.

Lars Honegger ist ebenfalls Managing Partner und Mitglied des Private Markets Investment Teams. Er war zuvor zehn Jahre bei Partners Group als Senior Vice President und Member of Management im Bereich Private Equity Integrated tätig. Davor arbeitete er bei KPMG in Bern. Honegger ist eidgenössisch diplomierter Wirtschaftsprüfer und verfügt über einen Master in Accounting und Finance der Universität St. Gallen.

Auch Chris Davies ist Managing Partner und Mitglied des Private Markets Investment Teams von Bellevue. Er arbeitete zehn Jahre als Structuring Team Head, Legal Counsel und Member of Management bei Partners Group. Dort war er für sämtliche Secondary-Transaktionen innerhalb des Legal Teams zuständig. Davor war er als Anwalt bei Darwin Gray LLP und Barnes & Partners Solicitors tätig. Er ist seit 2008 zugelassener Anwalt an den obersten Gerichten in England und Wales.

Das Secondaries Investment Team wird komplettiert durch Jan Kollros, dem Leiter des Private-Markets-Bereich bei Bellevue und CEO der zu Bellevue gehörenden adbodmer. Kroese und Honegger arbeiten in Zug, Davies in London.

Bellevue-CEO André Rüegg spricht von einem "strategischen Ausbau" und kommentiert den Schritt wie folgt: "Wir machen kontinuierlich Fortschritte mit unserer Private-Markets-Strategie. Es freut mich sehr, dass wir mit Chris, Steven und Lars ein renommiertes, sehr erfahrenes Secondaries Team gewinnen konnten. Mit den neuen Kollegen sowie der Unterstützung von Jan werden wir Anfang 2023 unser erstes Private-Equity-Secondaries-Produkt lancieren."

Die Hälfte der Überperformance des Fonds im Dezember stammt aus dem Übergewicht des Bankensektors. (Bild Shutterstock/ArtBackground)

Value Investing, mehr als eine taktische Allokation

Der «R-co Conviction Equity Value Euro», der Value Fonds des...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung