"Weltraumwirtschaft ist mehr als Raketen und Satelliten"

Die Raumfahrtindustrie ist laut Neuberger Berman für Anleger ausserordentlich interessant. (Bild: Shutterstock.com/Paopano)
Die Raumfahrtindustrie ist laut Neuberger Berman für Anleger ausserordentlich interessant. (Bild: Shutterstock.com/Paopano)

Neuberger Berman erweitert sein Themenfonds-Angebot um den Next Generation Space Economy Fund. Er soll über Aktien in den Ausbau der Weltrauminfrastrukturen investieren und von darauf aufbauenden Strukturen profitieren.

29.07.2022, 10:01 Uhr

Redaktion: rem

Neuberger Berman erweitert sein Themenangebot um den Next Generation Space Economy Fund, wie der unabhängige US-amerikanische Vermögensverwalter am Freitag bekannt gab. Der Fonds soll über Aktien in den Ausbau der Weltrauminfrastrukturen investieren sowie in darauf beruhende Anwendungen und passende Technologien, die sich das Potenzial der Anlagen zu Nutze machen. Ziel sei ein langfristiger Wertzuwachs vorwiegend durch weltweite Investitionen in Unternehmen, die zur Raumfahrtindustrie der nächsten Generation zählen oder davon profitieren.

Der neu aufgelegte UCITS-Fonds wird von den New Yorker Portfoliomanagern Michael Barr und Hari Ramanan verwaltet. Ihnen stehen weltweit über 46 Aktienanalysten sowie das Datenanalyse- und das ESG-Team von Neuberger Berman zur Seite. Im Rahmen des mehrstufigen einzelwertorientierten Fundamentalansatzes beziehen sie auch die ESG-Qualität der anvisierten Titel in ihre Erwägungen ein.

Barr sieht grosses Potenzial für den Markt: "Die Raumfahrtindustrie ist für Anleger ausserordentlich interessant, heute und in der Zukunft. Wir rechnen mit einer so schnellen und weitreichenden Entwicklung wie bei der Smartphone-Technologie und erwarten grosse und langfristige Chancen für Investoren.“ "Weltraumwirtschaft ist mehr als Raketen und Satelliten“, ergänzt Ramanan. Schon jetzt zeige sich die Bedeutung des Weltraums an den Endmärkten, etwa für Bankdienstleistungen, Flugsicherheit, Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten und Präzisionslandwirtschaft. Ebenso spannend seien Chancen durch weltweite Konnektivität. Hier kämen die bessere Beobachtung der Erdoberfläche sowie die genauere Untersuchung von Faktoren zum Tragen, die den Klimawandel beeinflussen.

Bei Neuberger Berman stellt man fest, dass das Anlegerinteresse an Themenfonds in den letzten Jahren gestiegen ist, weil immer mehr Kunden Wachstumschancen an Märkten nutzen wollen, die nicht ins klassische Schema passen.

Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung