FERI und iShares präsentieren neues Investmentkonzept

Bild: Feri/iShares
Bild: Feri/iShares

FERI und iShares haben neue Multi Asset Strategie Portfolios für institutionelle Anleger präsentiert. Das gemeinsam entwickelte Investmentkonzept manifestiert die langfristige Kooperation der Unternehmen.

01.07.2015, 14:17 Uhr

Redaktion: ce

Bad Homburg/Zürich, 1. Juli 2015 – Das Bad Homburger Investmenthaus FERI und iShares haben im Rahmen eines Kooperationsmodells ein innovatives Investmentkonzept für institutionelle Anleger entwickelt, das ab sofort von beiden Häusern gemeinsam im Schweizer institutionellen Markt angeboten wird. Zielkunden sind Versorgungswerke, Pensionskassen, Stiftungen und Versicherungen. Das Konzept wird unter dem Namen «Multi Asset Strategie Portfolios, powered by FERI und iShares» vermarktet.

Das gemeinsam entwickelte Investmentkonzept besteht aus aktiv gemanagten Multi Asset Strategie Portfolios mit optimierter Asset Allocation. Diese bestehen ausschliesslich aus ETFs, die als passive Anlageinstrumente Indizes nachbilden. iShares, mit einem Angebot von über 700 ETFs der globale Marktführer in diesem Bereich, stellt im Rahmen des Kooperationsmodells eine breite Auswahl an ETFs mit hoher Liquidität bereit.

Im derzeitigen Niedrigzinsumfeld suchen institutionelle Anleger verstärkt nach Anlagealternativen. Dabei stehen diversifizierte Multi-Asset Strategien mit aktivem Risikomanagement im Fokus der Anleger. «Indexstrategien helfen professionellen Investoren dabei, die für ihre Portfolios angestrebte Diversifizierung und Rendite bei einer niedrigen Kostenbelastung zu erreichen», erläutert Michael Grüner, der als Co-Head EMEA Sales bei iShares für die Vertriebsaktivitäten in den Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika verantwortlich ist.

Angesichts steigender Komplexität der Märkte und der stetigen Erweiterung der zur Verfügung stehenden Anlagestrategien seien viele Anleger daran interessiert, für einen Teil des Portfolios strategische und taktische Anlageentscheidungen zu delegieren.

Zieloptimierte Risiko-Ertragsprofile
Das neue Investmentkonzept wird an drei spezifischen Anlegerzielen ausgerichtet. Investiert wird ausschliesslich in ETFs von iShares und Cash-Instrumente. Die Umsetzung der Strategie Portfolios erfolgt je nach Anlagesumme im Rahmen einer Spezialfondshülle oder durch eine Managed Account Lösung. Die Mindestanlagesumme beträgt 50 Millionen Euro im Spezialfondsmantel, über Managed Accounts sind laut den Unternehmen aber auch andere Summen möglich. Ein administratives Konzept für die Managed Account Lösung liegt anscheinend auch vor und kann sofort umgesetzt werden.

Das Angebot ergänzt die weiterhin eigenständige Positionierung beider Häuser im breiten Markt. Gleichzeitig sehen FERI und iShares das gemeinsam entwickelte Investmentkonzept als zentralen Baustein einer langfristigen Kooperation im institutionellen Markt in der Schweiz.

Alle Artikel anzeigen